2016 ist auch ein Jahr oder warum der Postillon die besseren News hat

 

 

Da habe ich mich wieder aufgeregt!

Über dieIMG_8172 Meldung in den Tageszeitungen, dass der Dax gesunken sei und die Chinesen daran Schuld sind.

Oder das ein Hai wieder einem Jungen ins Bein gebissen hat.

Dann laufen ständig Informationen über Terrorgefahren und Flüchtlingsproblemen über den Ticker, dass das Klima bald vollkommen kippt und die Welt sowieso bald untergeht. 

Ganz zu schweigen von den Ratgeberseiten über Krankheiten, übers Essen und Nichtessen, Rauchen und Nichtrauchen, über die Gefahren beim Autofahren, Flugzeug fliegen, Radfahren, Schwimmen oder oder …

Ich arbeite im Medienbereich und habe tagein, tagaus mit obigen Nachrichten zu tun. Da ist es schwierig, normal zu bleiben und nicht irgendwann zu denken, dass die Welt nur noch aus Schlechtigkeiten und Bösem besteht.

Sicher, ich möchte nichts herunter spielen. Nachrichten sind wichtig. Aber wir sollten uns bewusst werden, dass Nachrichten eben schlechte Nachrichten sind.

Kein Mensch findet interessant, dass über 7 Milliarden Menschen im vorigen Jahr nicht von einem Krokodil gefressen worden sind, dass Tante Berta ganz normal einkaufen war und sich an der ausgelaschten Treppe nicht den Fuß gebrochen hat und die Firma XY ganz normal weitergearbeitet hat und die Angestellten pünktlich Feierabend hatten.

IMG_8167

Wenn ich über all die News mal wieder lachen will, ist die Website des Postillon für mich 1. Wahl. Wichtig und richtig, um den Boden unter die Füsse zu bekommen und das Weltbild gerade zu rücken. Die Welt ist wieder normal, das Leben wieder schön. Gut, dass Witz und Satire zu uns Menschen gehört.

 

Welche Themen behandelt der Postillon?

Der Postillon veröffentlicht satirische Beiträge im Stil von Zeitungsartikeln und Agenturmeldungen , die hoch aktuell und manchmal ganz schön brisant sind. Satire thematisiert die Gesellschaft in überspitzter und verspottender Form. Nicht jeder versteht sie. Leser brauchen Köpfchen. Meist versteht man den Humor nur, wenn man die gegenwärtigen Themen aus den Medien kennt.

Seit wann gibt es den Postillon?

Die Seite wurde 2008 von Stefan Sichermann gegründet, der sie erst einmal nur nebenberuflich aufbaute. Heutzutage betreibt Stefan Sichermann den Blog hauptberuflich. Mittlerweile gibt es ein Dutzend feste Schreiberlinge. Die Ideen für den Newsticker stammen meist von Lesern des Postillon.

Wie oft wird gebloggt?

Täglich erscheinen mehrere Artikel, ein Newsticker läuft ständig ein. Weitere Nachrichten gibt es bei Youtube, teilweise auch im Fernsehen und beim Hörfunk.

Wieviel Leser hat der Blog?

Man kann wohl behaupten, dass der Postillon der beliebteste Blog in Deutschland ist. Der Satire-Blog hatte im Jahr 2015 durchschnittlich 3.820.000 eindeutige Besucher. Im Januar 2015 wurden 5.628.748 eindeutige Besucher mit 17.322.186 Seitenaufrufen gezählt. (Quelle: http://www.der-postillon.com/p/auf-der-postilloncom-werben.html , abgerufen am 09.01.2016)

Was für Projekte laufen noch so beim Postillon?

• Onlineshop Shopillon, vertreibt humoristische Artikel
• Einige Taschenbucher als Sammlung beliebter Postillon-Artikel, neu beim riva-Verlag „Die besten Newsticker“
• Postillon24 Nachrichten , satirische Nachrichtensendung auf YouTube
• 2014 wurden im NDR Fernsehen die Postillon24 Nachrichten gesendet
• in der N-JOY Morningshow kommen montags bis Freitag um 5.20 Uhr, 6.45 Uhr und 8.10 Uhr die „Postillon Hörfunknachrichten“

Welche Auszeichnungen hat der Postillon schon erhalten?

• 2010 The BOBs Kategorie Best Weblog German in der Jury- und in der Nutzer-Wertung vom Rundfunksender Deutsche Welle
• 2013 Grimme Online Award in der Kategorie „Information“ und Publikumspreis

Welchen Artikel der letzten Tage fand ich besonders gut?

Schlechte Nachrichten für die Finanzwelt: In Frankfurt ist erneut der Dachs gesunken. Laut Zeugenaussagen sank das Tier heute kurz nach 9 Uhr auf den Boden seines acht Meter tiefen Aquariums auf dem Frankfurter Parkett. http://www.der-postillon.com/2016/01/borse-dachs-schon-wieder-gesunken.html

Ich wünsche dem Postillon weiter so viel Erfolg.

Advertisements

2 Gedanken zu „2016 ist auch ein Jahr oder warum der Postillon die besseren News hat

  1. Pingback: Frisch preisgekrönt: Die Sieger bei Blogger des Jahres 2015 | Blogspione

  2. Pingback: Der 1. Monat bei Blogspione | Blogspione

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s