Der 1. Monat bei Blogspione

Da haben wir schon Februar und der erste Monat von Blogspione ist schon Vergangenheit. Blogspione will eine Plattform für neue wie auch für gestandene Blogger werden. Deshalb möchte ich auch einige Informationen weitergeben, wie die Entwicklung von Blogspione selbst voranschreitet. 

Ich glaube, der erste Monat eines Blogs ist wohl der anstrengendste. Ich habe viel Zeit gebraucht, um am Layout zu basteln. Die erste Hürde, die man beim Errichten eines Blogs nehmen muß, ist die Auswahl eines geeigneten Theme. Das Angebot an freien und kostenpflichtigen Themes bei WordPress zum Beispiel ist riesengroß. Die Vorschau ist leider langatmig und  unüberschaubar. Für welches Thema sollte man sich entscheiden? Was ist wichtig für meinen Blog? Irgendwie ist man nicht zufrieden und man läuft die Gefahr sich zu verrennen.

Noch lasse ich Blogspione auf wordpress.com laufen. Ich wollte mich nicht um technischen Einzelheiten kümmern. Natürlich weiss ich, das ich mit dieser Wahl irgendwann an eine Grenze stoßen werde. Warten wir erst einmal ab.

Im Januar erschienen auf Blogspione 6 Beiträge. Als Wochenendblogger werden es auch zukünftig monatlich nicht mehr werden. Außerdem denke ich, das meine Blogleser nicht täglich mit Artikeln zugeschüttet werden wollen.

Ich habe mich über die ersten Kommentare bei Blogspione gefreut und die ersten Follower gefeiert. Diesen auch hier ein herzliches Willkommen. Ich halte es natürlich so, dass Blogspione auch auf eure Blogs ein Auge wirft.

Was war im Januar bei Blogspione los? Ein Highlight war Ende des Monats die Berichterstattung über die Preisverleihung „Blogger des Jahres 2015“. Die Siegerblogs wie auch die Nominierten waren ein guter Querschnitt durch die deutsche Bloggerlandschaft.

Der erste Blog, über den Blogspione berichtete, war der Satire-Blog Postillon. Seit Jahren schaue ich immer wieder in diesen Blog, um mal wieder herzhaft zu lachen.

Zwischenzeitlich habe ich in 10 Blogverzeichnisse recherchiert und die dort gemeldeten Blogs untersucht. Dabei ist mir aufgefallen, dass einige  Blogverzeichnisse nicht weiter aufgebaut werden oder dass fast 48 % der Blogs in einigen Verzeichnissen nicht aktualisiert werden. Blog-Leichen auf dem Weg ins Blogseum, dem Blog-Museum von Blogspione. Denn bei einigen von ihnen wäre es wirklich schade, wenn sie unbeachtet im WWW verschwinden.

Über 73 Blogs (plus noch ein paar mehr) habe ich in den letzten Wochen ganz speziell ausgewertet. Dabei geht es mir zum Beispiel um folgende Sachverhalte, die anonymisiert erhoben werden: Seit wann besteht der Blog? Mit welchem Themengebiet beschäftigt sich der Blogger? Wie regelmäßig wird gebloggt? Wie lange existiert der „langlebigsten“ Blog? Welche Blog-Dienste und welche Designvorlagen werden genutzt?

Über die Ergebnisse meiner Untersuchung werde ich zu gegebener Zeit berichten. Noch sind die Zahlen für eine aussagekräftige Analyse nicht ausreichend.

Nun aber ran: Blogspione wünscht eine interessante Blogger-Woche mit vielen außergewöhnlichen Blogideen.

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Der 1. Monat bei Blogspione

  1. Hallo! Gratuliere. Uns ging es ähnlich und auch nach einigen Wochen bastelt man noch. Ist wie ein Haus und irgendwann geht es wieder von vorne los. Habt ihr vor auch z.B. Österreichische, Schweizer etc Blogs unter die Lupe zu nehmen? Würde uns freuen. 😁

    Gefällt mir

    • Hallo,
      es ist ja selten so, dass man in einem Blog etwas hinschreibt und es ist gleich perfekt. Es ist ein Gestalten mit ständig neuen und kreativen Ideen. Der Vergleich mit einem Haus, in dem es hin und wieder etwas zu renovieren gibt, finde ich voll zutreffend.
      Bloggen ist Social Web und darunter verstehe ich weltweite Vernetzung. Gerade das ist doch das innovative Ziel, das es noch viel mehr zu nutzen gilt. Blogspione setzt da keine Grenzen. (Es ist die Sprache, die dann etwas hinderlich ist.) Ansonsten, deutschsprachige Blogs! Ihr seid alle herzlich willkommen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s