Brauche ich das?

„just setting up my twttr.“

Dieser Satz hat Geschichte geschrieben. Und er hat Geburtstag. Genau am 21. März 2006 verschickte Jack Dorsey diesen ersten Tweet in die Internet-Welt. Damit war Twitter geboren. 

Damaltwit3s glaubte niemand, dass diese Art Mikroblogging mit 140 Zeichen irgendeine Zukunft hat. Und doch: Im Januar 2016 hatte Twitter 320.000.000 User und verzeichnete 500.000.000 Tweets pro Tag (Quelle: http://socialmedia-institute.com).

Wirtschaftlich kränkelt Twitter. Zwar stiegen die Erlöse dank höherer Werbeeinnahmen um rund 48 Prozent auf 710,5 Millionen Dollar. Jedoch vermeldete das Unternehmen einen Verlust von 90,2 Millionen Dollar. Im Vorjahreszeitraum hatte der Verlust noch bei 125,4 Millionen Dollar gelegen. Damit stapeln sich die Verluste auf mehr als eine Milliarde Dollar in den vergangenen zwei Jahren.

Twitter muss sich also neu orientieren. Im Oktober 2015 kamen vermehrt Gerüchte auf, Twitter wolle die Grenze von 140 Zeichen für einen Tweet auflösen oder zumindest eine Möglichkeit schaffen, direkt auf der Plattform längere Texte einzubinden (Frankfurter Allgemeine Zeitung. 01.10.2015). Damit könnte sich Twitter zu einem Konkurrenzprodukt zu anderen Blogplattformen und Facebook entwickeln. 

Brauche ich Twitter? Zugegeben, auch Blogspione hat mal bei Twitter hineingerochen. Und zugegeben, das kann richtig viel Arbeit machen und ist keine banale Aufgabe. Wir pausieren also noch auf diesem Gebiet twit2und konzentrieren uns vielmehr hier auf diesen Blog.

„Twitter ist das wichtigste soziale Netzwerk der Welt“, stellte „New York Times“-Mitarbeiter Farhad Manjoo kürzlich fest. Es wurde etwas geschaffen, was weder Fernsehen und andere Online-Medien so noch nie erreichten. Einen Kanal mit globaler Reichweite, in dem jede Nachricht binnen Sekunden von allen gesehen werden kann.

Wir beschränken uns bei Blogspione aufs Reinlesen. Einige Favoriten von uns sind:

Und wie steht ihr zu Twitter? Nutzt ihr es, um euren Blog bekannter zu machen und hat das Erfolg? Und wieviel Zeit kostet es euch?

Blogspione freut sich schon auf eure Antworten und wünscht eine erfolgreiche Blogger- und Twitter-Woche.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s