Gefällt mir, also like ich

like

Wir sind im neunten Monat. Blogspione hat nunmehr in über 400 Blogs gelesen, diese nach relevanten Merkmalen untersucht und ausgewertet.

Mittlerweile werden die gewonnenen Daten immer interessanter. Je mehr, desto genauer und aussagekräftiger werden die Aussagen. Daraus lassen sich zukünftig auch Tendenzen ableiten.

Internet zum Mitmachen: Der Like-Button

Heute habe ich  mir die Like-Funktion in den Blogs genauer angeschaut. (Ich = Katy, Effi wässert den Garten)

Die wichtigste Funktion eines Blogs ist der soziale und kommunikative Aspekt. Ein Blogger zielt mit seinen neuen Posts auf die Interaktivität seiner Leser. Wer freut sich nicht, wenn er auf einen veröffentlichten Beitrag ein „Gefällt mir“ erhält.

Was liken oder „Gefällt mir“ bedeutet

Selbstverständlich sehe ich in der Blogstatistik die Anzahl der Leser.

Liken ist viel mehr. Liken zeigt generelles Interesse.

Dabei ist liken an sich schon ein Kommentar. „Gefällt mir“ ist eine Antwort, und jede Antwort ist gut.

Wie oft ist es so, dass ich einen Artikel lese und ihn für gut befinde, aber gerade jetzt nicht so die Lust zum langen Kommentieren habe. Manchmal haben andere schon mit derselben Idee kommentiert, die ich dem Schreiber auch gern mitgeteilt hätte. Noch einmal dasselbe schreiben wäre Zeitverschwendung. Andererseits können Kommentare auch einfach zu viel sein und ein Mini-Feedback völlig ausreichen.

Sicher stimmt die Aussage, liken geht schnell, kommentieren ist besser. Bei einem Kommentar hat sich der Leser intensiver mit meinem Beitrag auseinandergesetzt.

Ich like, weil mir etwas gefällt

pilz

Was soll ich zu jedem gelungenen Foto oder tollen Geschichte schreiben – ich like einfach.

 

rezept

 

Was schreibe ich zu einem tollen Rezept, wenn ich es jetzt nicht nachkochen werde und nur in meine Rezeptideensammlung aufnehme – ich like.

 

sanfranzisco

Was habe ich bei faszinierenden Reiseberichten zu sagen („Ich würde da auch gern mal hin.“) – ich like und träume.

 

Was kacompunn ich kundtun zu Handwerks-, Steuer-, Computertipps usw., von denen ich keine Ahnung habe – ich like und setze mir selbst, falls nötig, ein Lesezeichen.

Was schreibe ich  einem Blogger, der uns seine Probletasseme beschreibt, ob im zwischenmenschlichen Kontext oder über krankheitsbedingte Sorgen. Oft kann ich da keinen Ratschlag geben – ich like, es gefällt mir. Und dabei sage ich nicht, tolles Problem, sondern Respekt, super für den Mut, uns diese Erfahrungen mitzuteilen.

Mit liken gebe ich zum Ausdruck, dass ich den Beitrag für wichtig und lesenswert halte. Das ist nicht nur ein Zeichen für den Blogschreiber, sondern auch für nachfolgende Leser.

Ich like aber auch, wenn ich den Blog in seiner Gesamtheit als gelungen betrachte.

Ich sage damit, dass ich die Arbeit des Bloggers honoriere, danke, gut gemacht, weiter so. Als Blogger wissen wir, wieviel Arbeit und Herzblut in jedem Beitrag stecken. Und erhofft sich nicht jeder die Aufmerksamkeit seiner Leser?

Also: Wir bei Blogspione liken weiter.like

Wie wichtig ist liken?

Liken oder „Gefällt mir“-Angaben finde ich insoweit wichtig, weil

  • ich damit dem Blogger mitteilen kann, dass ich seinen Beitrag gut gefunden habe,
  • ich als Leser erkennen kann, wie gut die Blogcommunity den Blog findet.
  • der Liker sich selbst in der Blogcommunity bemerkbar machen kann und als aktives Mitglied wahrgenommen wird,
  • es eine Möglichkeit ist, den eigenen Blog publik zu machen,

Wer lässt liken zu?

Oftmals wundere ich mich, dass Blogger die Like-Funktion nicht nutzen. Unsere Daten zeigen folgendes Bild:

liken

35 % der untersuchten Blogs nutzen also die Like-Funktion nicht.

Aber es wird noch interessanter.

Während es keine relevanten Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Bloggern zu geben scheint (Verhältnis Liken möglich: Liken nicht möglich bei 56:44), lassen Firmen die Like-Funktion nur zu 10 % zu. Bei Vereinen liegt der Trend umgekehrt, hier ist die Like-Funktion bei 75 % der Blogs angeschaltet.

Von den leserstärksten Blogs haben keinen Like-Button  59 %. Dabei handelt es sich überwiegend um Blogs über Internetwissen, Gesundheit, Satire, lokale Nachrichten sowie private Tagebücher.

Ich lasse die Zahlen hier vorerst unkommentiert, da ich zu einem späteren Zeitpunkt das Verhältnis zur Kommentarfunktion gegenüberstellen möchte.

Wie denkt ihr übers Liken?

Nun habe ich übers Liken geschrieben und doch sind wir bei Blogspione neugierig und wollen wissen, wie ihr es so mit dem Liken haltet. Dabei würden  uns ein paar Kommentare zu folgenden Punkten sehr helfen:

Ist bei euch der Like-Button freigeschaltet und wenn nicht, warum habt ihr so entschieden?

Welches sind eure Posts mit den meisten Likes? Hier könnt ihr auch mal Werbung für euren Blog machen.

Wie oft seid ihr selbst in anderen Blogs unterwegs und drückt auf „Gefällt mir“?

Eine spannende Blogwoche an alle,                                                                         Katy von Blogspione

P.S. Es regnet übrigens bei uns nun auch. Effi ist sauer, wegen der Wetterheinis. Den Erdbeerpflanzen geht es prima. Ich sehe schon die roten Früchtchen im nächsten Jahr.

Advertisements

26 Gedanken zu „Gefällt mir, also like ich

  1. Ich finde es immer schön, wenn die „like-Funktion“ bei anderen Blogs freigeschaltet ist. Mir geht es da wie Katy: Wenn ich etwas zu sagen habe, kommentiere ich gerne. Manchmal fehlen mir die passenden Worte oder ich würde auch einfach nur „dein Beitrag gefällt mir“ darunter schreiben. Stattdessen „like“ ich dann einfach. Und ich freue mich natürlich auch über Likes auf meinem Blog, wobei Kommentare natürlich eindeutlich vielsagender sind.
    Leider weiß ich gar nicht wie ich bei WordPress (kostenlose Version) sehen kann, welcher Beitrag die meisten Likes bekommen hat. Vielleicht habt ihr da einen Tipp für mich? Ansonsten würde ich den Beitrag hier selbstverständlich verewigen 😉
    Liebe Grüße und allen eine tolle Blogwoche,
    Julia – freudenwege

    Gefällt mir

    • Hallo Julia,
      danke für deine ausführlichen Zeilen und netten Grüße.

      Bei der kostenlosen WordPress-Version gibt es keine Möglichkeit, aus der Statistik Angaben zu den am meisten gelikten Beiträgen abzulesen.

      Natürlich ist die Anzahl der Seitenaufrufe weitaus wichtiger.

      Die statistischen Angaben sind bei wordpress.com sehr dürftig. Dabei ist es gerade z.B. zu Beginn eines neuen Blogs wichtig, für welche Themen sich die Leser am meisten interessieren. Dazu wäre die Angabe über die Verweildauer des Lesers auf einer Seite sehr aussagekräftig.

      Da muss man sich dann selbst behelfen. Deshalb überprüfen wir auch, welche Beiträge am meisten gelikt bzw. kommentiert werden. Daraus entwickeln wir unsere Ideen für zukünftige Beiträge, die in einem Redaktionsplan aufgelistet werden.

      Das muss selbstverständlich nicht jeder so kompliziert machen. Aber seine Highlights feiern darf man ja wohl.

      Übrigens hatte Julia 86 Likes im April diesen Jahres. Gratulation. Kommt in unsere kleine Bestenliste, die wir bei Blogspione bald veröffentlichen werden.

      Bis dahin und Grüße zurück
      Katy und Effi

      Gefällt 1 Person

      • Hallo ihr Beiden,
        vielen Dank für die ausführliche Antwort. Mir ist schon mehrfach aufgefallen wie eingeschränkt man bei wordpress.com ist. Vor allem nachdem ich wordpress rein als CMS bei einem anderen Host ausprobiert habe. Ich würde da auch gerne mehr überprüfen können, konnte mich bisher aber nicht zu google analytics durchringen. Mein Blog ist ja auch nicht so strukturiert sondern eher chaotisch-emotional-spontan 😉
        Dass ich in einer Bestenliste gelandet bin ehrt mich sehr. Habt ihr etwa manuell die Likes ausgezählt?
        Ich bin gespannt, was ihr noch so berichten werdet. Liebe Grüße,
        Julia

        Gefällt mir

      • Noch ein Zusatz: In der Statistik sind die Likes nicht zu erkennen. Gehst du aber auf Benachrichtigungen rechts oben, erscheint unter „Gefällt mir“ die zuletzt abgegebenen Likes deiner Leser. Und dort wird auch summiert. Ist etwas umständlich, aber besser als nichts.
        Katy

        Gefällt 1 Person

  2. Also ein kurzes Statement von meiner Seite:
    Sehr oft habe ich den Eindruck, dass viele „like it“ eben mal schnell im Reader getätigt werden, ohne die Blogbeiträge richtig gelesen zu haben. Sehr deutlich ist es zu erleben, wenn Kommentare nicht so richtig zum Thema passen.
    Ich freue mich über ein „Gefällt mir“ ebenso wie über einen themenbezogenen Kommentar. Auf einen Kommentar kann ich zu dem auch noch antworten.

    Danke Katy für diesen Beitrag und weiterhin immer die Nase an der richtigen Stelle 😉 !

    G. l. G. Jochen

    Gefällt 2 Personen

  3. Hallo,
    eine schöne Idee von Euch. Ich bin gespannt wie es weitergeht.
    Zu Euren Fragen:

    Ist bei euch der Like-Button freigeschaltet und wenn nicht, warum habt ihr so entschieden?

    Ja. Und es gibt Blogs, bei denen ich sehr bedauere, dass die Like-Funktion deaktiviert wurde. Zum Beispiel: http://mehralsgruenzeug.com/

    Welches sind eure Posts mit den meisten Likes? Hier könnt ihr auch mal Werbung für euren Blog machen.

    Seit mehr als 300 Follower mein/en Blog abonniert haben, erreichten einige Beiträge mehr als 100 Likes. Das freut mich sehr, aber es heißt natürlich nicht, dass die „älteren“ Beiträge schlechter sind. Sie wurden halt nur von weniger Leuten gelesen. Der aktuelle Post https://karotinasblog.wordpress.com/2016/09/18/in-der-erinnerung-riecht-es-nach-fallobst-und-nach-fisch/ steht im Augenblick bei 99 Likes.
    Spitzenreiter ist https://karotinasblog.wordpress.com/2016/07/31/gefuellte-zucchiniblueten/ mit 129 Likes.
    Aber, wie gesagt, ich finde z.B. auch https://karotinasblog.wordpress.com/2015/10/29/fraeulein-tochters-pflaumenkoedel/ ganz gelungen.Er passt auch gerade noch in die jetzigen Jahreszeit 😉 😀 .

    Wie oft seid ihr selbst in anderen Blogs unterwegs und drückt auf „Gefällt mir“?

    Einmal täglich besuche ich die Blogs, denen ich folge. Wie oft ich den Like-Knopf drücke, habe ich noch nicht gezählt.

    Statistische Grüße aus dem Garten

    Gefällt mir

    • Hallo Tina,

      großen Dank für deine Antwort. Deine umfassenden Anmerkungen und die Daten zu deinem Blog sind für uns außerordentlich informativ. Das hat uns gefreut.

      Viele deutsche Blogger halten sich mit ihren Zahlen ja etwas bedeckt. Da sollten wir offener und selbstbewußter werden. Tolle Erfolge hast du mit deinem Blog in relativ kurzer Zeit erreicht. (Kommt in unsere Like-Bestenliste.)

      Wir sind meist nur am Wochenende in den Blogs unterwegs. Da wir dazu Daten sammeln und analysieren, suchen wir auch ständig neue Blogs auf. Interessiert uns ein Blog persönlich, vergeben wir auch Likes. Das machen wir aber nicht ständig und überall. Vor allem ist uns wichtig, bei mindestens 3-5 Blogs zu kommentieren.

      Weiterhin noch viele gute Ideen und viele Grüße,
      Katy und Effi

      Gefällt 1 Person

  4. ich finde den like-button gut und halte es so wie oben beschrieben. Nur das zu liken, wenn jemand ein Problem schildert oder traurig ist, das geht mir irgendwie gegen den Strich. Da müsste es noch so einen „ich fühl mit dir und hoffe dass, es dir bald besser geht“ oder „mir gefällt dein Mut“ Knopf geben.
    Manchmal hab ich auch das Gefühl, dass zu schnell gelikt wird …
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Hallo,
      danke für deinen netten Kommentar.

      Es wäre wirklich schön, noch weitere Buttons für andere Meinungen zu haben. Aber vielleicht ist dann dieser schöne Satz von dir „Ich fühl mit dir“ als direkt eingegebener Kommentar doch viel hilfreicher, als nur einen Knopf zu drücken.

      Liebe Grüße zurück von Katy und Effi

      Gefällt mir

  5. Habe Euch eben durch Euren Kommentar bei „Und täglich grüßt das Blatt Papier“ entdeckt.
    Das von Euch hier differenziert-durchdacht dargestellte Thema spricht mich sehr an.

    Ich finde das „gefällt-mir-Knöpfchen“ sehr angenehm und praktisch. Wenn es auf anderen Webseiten fehlt, bin ich stets etwas enttäuscht, da ich gerne sternchenstreuend andere Blogs durchblättere. Gleichwohl verteile ich meine Likes nicht mit der Gießkanne, sondern lese und schaue wirklich hin.

    Auf meiner Webseite LESELEBENSZEICHEN (Buchbesprechungs-Blog) ist die Like-Funktion freigeschaltet, denn selbstverständlich freut und motiviert mich diese Form des Beifalls.
    Kommentare sind natürlich die Krönung, besonders wenn sie substanziell und charmant-wortspielerisch sind, doch Likes sind bei mir auch immer gerngesehen.

    Der Blogbeitrag mit den meisten Likes ist auf LESELEBENSZEICHEN meine „Über mich“-Seite:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/uber-mich/

    178 Likes & 168 Kommentare

    Die Buchbesprechung mit den meisten Likes und den meisten sowie ausgesprochen ausführlich-betroffenen Kommentaren betrifft ein Sachbuch über Hochsensibilität:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2016/06/20/hochsensibel/

    88 Likes & 120 Kommentare

    Mein zweitbester Beitrag ist die Rezension einer von Friedrich Hechelmann illustrierten Märchensammlung:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2016/01/28/das-buch-der-maerchen/

    65 Likes & 73 Kommentare

    Meine Leselebenszeichen haben bisher 615 Follower, davon sind 500 Blogabonnenten und 115 E-Mail-Abonnenten.

    Nachtaktive Grüße 😉
    Ulrike von Leselebenszeichen

    PS: Sehr häufig wird auch meine Seite Blogbummel angeklickt. Dort finden sich neben der üblichen Verlinkung auch kurze, informative Beschreibungen zu einzelnen Blogs.

    Gefällt mir

    • Hallo Ulrike,

      wir haben uns sehr über deinen ausführlichen Besuch und das nette „Sternchenstreuen“ gefreut. Was für ein bezauberndes Wort.

      Noch mehr hat uns dein Blog begeistert, in das wir schon neugierigerweise gelinst haben. Ein sehr schöner Blog. Da sind die vielen Likes und netten Kommentare wirklich verdient.

      Auch vielen Dank, dass du uns einige Daten zu deinem Blog mitgeteilt hast. (Wir sind die 180.“Liker“, deine persönliche Vorstellung kommt außerordentlich sympathisch daher, gefällt uns sehr gut!). Demnächst veröffentlichen wir eine Bestenliste der beliebtesten Blogbeiträge, die Zahlen sind erst einmal unschlagbar! Glückwunsch und weiterhin so lesenswerte Artikel.

      Beste Grüße
      Katy und Effi

      Gefällt 1 Person

  6. Ich persönlich like gerne.. wenn ich den Beitrag / die Bilder wirklich gesehen habe. Nicht so als (DauerLiker, Hauptsache überall dabei sein :/ … es gibt LIKER, da weiß ich genau..sie haben mit Sicherheit nicht gelesen.. naja..)
    Ansonsten ist es eine nette Sache, aber es kann auch zum Fluch werden, vor allem wenn man dann eigentlich ja auch mal beim LIKER in den Blog gucken möchte.. und schafft es leider irgendwann nicht mehr.
    LG, Petra

    Gefällt 2 Personen

  7. Ist bei euch der Like-Button freigeschaltet?

    Ja. Ich mag es, wenn andere bei mir ein Zeichen der Wertschätzung hinterlassen können, ohne gleich umfangreiche Kommentare verfassen zu müssen. Auch ich like dramatische Themen als Zeichen, dass ich den Beitrag wertschätze, obwohl es mich manchmal schon durchzuckt. Denn z. B. einen Beitrag über das Einschläfern eines geliebten Hundes nur zu liken, erscheint mir schon skurril, daher schreibe ich bei ganz schlimmen Ereignissen auch schon mal einen kurzen Kommentar.

    Welches sind eure Posts mit den meisten Likes? Hier könnt ihr auch mal Werbung für euren Blog machen.

    Bei mir liked eine kleine Gemeinde. Es gibt eine Fraktion, die sich hauptsächlich für mein Abnehmen interessiert(e) (darüber schreibe ich inzwischen kaum, weil es da nichts mehr zu berichten gibt). Ein Teil ist sehr an meinem beruflichen Part (Schmankerl aus dem Job) interessiert. Einige mögen meine Ohrwürmer und der Rest ist der Teil, der meinen Blog so nutzt, wie er eigentlich gedacht ist: Ein echtes Tagebuch, über das ich einen Einblick in meine kleine Welt gebe, in der man mitzittern, mitleiden und mitfreuen kann.

    Die Anzahl der Likes verteilen sich recht gleichmäßig über alle Posts, so dass ich gar nicht sagen kann, was hervorsticht.

    Wie oft seid ihr selbst in anderen Blogs unterwegs und drückt auf „Gefällt mir“?

    Ich folge ca. 30 Blogs auf WordPress. Davon schreiben aber regelmäßig gerade mal ca. 15. Davon lese ich absolut alles und like es dann auch von ca. 7 oder 8 Blogs. Das sind ebenfalls reine Tagebuchblogs und ein sehr interessanten Blog über Berlin: https://fieselfux.wordpress.com/

    Bei den restlichen like ich, wenn mich ein Thema, Bild oder Song ganz besonders anspricht. Außerdem besuche ich auch schon mal Seiten, die bei mir oder anderen geliked haben und wenn mir da etwas ganz besonders gefällt, dann like oder kommentiere ich das auch. Darunter können auch Blogs sein, denen ich irgendwann folge, wenn sie mir z. B. mehrere Male positiv auffallen und in meine bevorzugten Kategorien passen.

    Ich like nur, wenn ich Beiträge auch wirklich gelesen und für gut befunden habe. Bei mir ist weniger mehr.

    Das ist nur ein sehr kleiner Umfang, aber meine Intention ist es auch nicht, berühmt zu werden oder Geld mit dem Bloggen zu verdienen. Sondern ich mag das Bloggen innerhalb einer kleinen Bloggergemeinschaft, die sich regelmäßig miteinander „unterhält“. Hier ist das Liken, aber auch das Kommentieren, wie ein: Ich nehme an deinem (Blogger-)Leben teil.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo,
      vielen Dank für deinen umfangreichen und vor allem hilfreichen Kommentar. Wir haben uns sehr gefreut, dass du so offen und ausführlich von deinem Blog erzählt hast. Da waren eine Menge nützlicher Infos für uns dabei.
      Wenn wir in der Blogosphäre unterwegs sind, geht manchmal schon ganz viel Zeit drauf. Denn für uns ist es die Kür, genauer in die Blogs hineinzulesen. Wir wollen ja auch wissen, wer der Blogger ist und ihn verstehen. Das heißt auch für uns, dass wir öfter mal vorbeischauen.
      Danke auch für deinen Hinweis zum Berlin-Blog. (Den kannten wir noch nicht.)
      Wir wünschen dir noch viele gute Blog-Ideen und schöne Feiertage. Auf eine gute Zusammenarbeit.
      LG von Katy und Effi

      Gefällt 1 Person

  8. Pingback: So war das Bloggerjahr 2016 bei Blogspione | Blogspione

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s