33 Gründe, den Herbst zu lieben

herbstueberschrift

Der Oktober war ein mieser Geselle

Etwas gleich vorweg:

Einige Gegenden in Deutschland taten sich im Oktober schwer mit der Sonne. Konnten Baden-Württemberg und das Saarland mit 80 Sonnenstunden aufwarten, hatte Thüringen nur 45 Stunden das Glück, einen „Lichtblick“ auf die Sonne zu erhaschen.

Das war nach 1974 und 1998 der sonnenärmste Oktober seit Beginn der bundesweiten Messungen 1951.

Mit seinem grauem Mantel mag ich diesen Herbst gar nicht. Dabei liebe ich die letzten wärmenden Sonnenstrahlen, die langen Wanderungen an einsamen Seen und den würzigen Duft der gesammelten Pilze.

Doch in diesem Jahr nichts davon. Null, nur feucht, windig, neblig. Mistig.

 

Und doch hatten die letzten Tage auch etwas Gutes:

Eingemummelt im dicken Lammwoll-Pullover und schmeichelndem Flanellschal wird es kuschlig warm und gemütlich.

Ich muss keine grüngesunde Sommersalate mehr schnippeln, denn im Herd schmort der deftige Braten.

Der Glühwein schmeckt schon und die ersten Schoko- Pfefferkuchen sind vernascht.

Montagmorgen gibt es jetzt auch keine ausführlichen Wochenendberichte der Kollegen mehr, wer denn nun den schönsten Fleck in der Natur gefunden hätte, im tollsten Biergarten saß und die geilste Wasserrutsche runtersauste.

Waren alle daheim.

 

Wie findest du die jetzige Jahreszeit?

Also alles halb so schlimm.

Von wegen Novembertristesse

herbstbaenke

Ein Blick in unsere Blogs belehrt uns auch hier eines besseren.

Hier werden die bunten Blätter gezeigt, die mal langsam trudelnd oder windstürmend zu Boden gehen. 

Bewundernd schaue ich auf die fantasievollen Basteleien aus Kastanien, Eicheln und Co., mit denen sich Kinder begeistern lassen. Oder sie bauen mit Papa einen Drachen. Und auch die „älteren Semester“ entdecken ihre kreativen Seiten.

Ich schaue in Töpfe und Pfannen und freue mich über jedes schmackhafte Kürbisgericht. Hätt dann gern mal ein Löffelchen probiert.

Es wird wieder zu einem gutem Buch gegriffen, vom neuestem Wein geplaudert, ein lustiges Spiel gespielt und bei Youtube lang vermisste Musikvideos geschaut.

„Lang nichts mehr geschrieben. Hier bin ich wieder.“ Manch einer beginnt nach der Sommerpause wieder mit Bloggen.

5 ganz alltägliche und schöne Herbstgeschichten

Da gibt es diese Bilder aus verwunschenen Ecken, mit Spinnweben, die in der Abendsonne schillern, von letzten, vorwitzigen Blüten, die der Kälte trotzen, und geheimnisvollen Nebeln. Zu sehen im Blog von Follygirl.

Zum Naschen bereit. Bei misssweetheartsbakery gibt es Herbstkekse zum Nachbacken. Und unsere Lieblings-Kürbissuppe wurde von therecipettes vorgestellt. Verdammt lecker. Hier lohnt es sich, nach weiteren Rezepten zu stöbern.

Ein letzter Gruß aus dem Garten, bevor der kalte Frost alles platt macht, kommt herbstwaldvon wildeschoenheiten. Wer sich hier im Blog umschaut, kann in weiteren herbstlichen Impressionen schwelgen. Top-Bilder.

Wer an den nun langen, dunklen Abenden sich künstlerisch ausprobieren möchte, schaut bei leniundmo vorbei. Sie gestaltet Bilder aus den farbenfrohen Blättern der Bäume.

Das schöne am Herbst

herbstblaetterDa sind wir wieder bei den Bäumen. Zeigen sie uns doch, was Herbst auch für uns sein kann. So wie sie ganz langsam ihre Blätter loslassen, so sollten wir dies auch. Loslassen, ganz leise, uns einfach fallen lassen, behutsam zur Ruhe kommen und Langsamkeit in unser Leben lassen.

 

Einen schönen Herbst wünschen

      Die Blogspione

Advertisements

8 Gedanken zu „33 Gründe, den Herbst zu lieben

  1. Was für ein wundervoll geschriebener Artikel! Da bekommt man richtig Lust raus zu gehen oder in einem Buch zu schmökern. Die heiße Schokolade steht schon am Herd. Ganz besonnders freuen wir uns über die kreative und schöne Erwähnung unserer Kürbissuppe. Wir wünschen noch wunderschöne Herbstspeziergänge, bis die Schneeflocken und der Glühhwein grüßen lassen. Liebe Grüße The Recipettes

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s