Kriminaltango #1

kugel1 „Advent,  Advent“

Heute beginnt unser spannendes, mörderisch-kriminelles Weihnachtsrätsel.

 

 

Folgt unseren Anweisungen, findet den Code und notiert ihn euch. Ihr werdet ihn erst zu Neujahr brauchen. Hier könnt ihr nochmal genau schauen, wie es funktioniert.

Wir wünschen euch viel Spass und wir sind gespannt. Viele schöne Adventstage von  Blogspione.

Zuallererst – es ist ein Mord

Es ist passiert. Kommissar Lubé rannte aufgebracht in seine Dienststelle. Ein Mord, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit.

´Wie sage ich das dem Chef. Der Plan von 2016 war doch erfüllt. Alle Fahrraddiebe, Falschparker und Zuspätkommer erwischt. Und jetzt ein Mord. Den können wir niemals bis Jahresende aufklären.´ Lubé war ganz zerknirscht.

Henry, der etwas fahrige Büroangestellte, blätterte zum hundertsten Male durch die Tatort-Protokolle und schaute sich die Fotos dazu an.

zettel

„Es geschah in einem Garten, zur Erntezeit.“ konstatierte Lubé.

„Zur Erntezeit? Wir haben Ende November!“ Henry schüttelte nur den Kopf. Aber Lubé bestand weiterhin auf seiner Feststellung: „Hier, die Spuren, die roten Flecken auf Beweisstück Nr.1. Das sind laut Laboruntersuchung Aroniabeeren.“

„Wow, Aroniabeeren, richtig gesund.“ Henry erzählte ganz nebenbei, dass er im August mit seiner Frau aus Aroniabeeren Saft hergestellt hätte, und die Beeren ganz fiese Flecken auf dem Tischtuch…

„Was erzählst du für einen Unsinn. Wir haben einen Mord. Jetzt. Nicht im August.“ wetterte Lubé.

Henry erzählte weiter: „Zu guter letzt sagte uns jemand, dass man den Trester für Aroniatee trocknen könne. Super Idee. Wir hätten den Trester weggeworfen!“ Lubé rollte mit den Augen.

„Aha“, Henry triumphierte. „Es geschah zwar in einem Garten, aber nicht zur Erntezeit. Der Mörder hat Tee getrunken!“

„Gut. Die Flecken auf dem Zettel sind vom Aroniatee. Und was lässt sich noch entziffern?“

Henry las laut vor: „Heut…um die Ecke bringen!! Wie abgest….uchen, gross… Sack, nicht …wischen! Das heißt, mindestens zwei Täter. Tatwaffe könnte ein Messer sein. Die Leiche wurde in einem grossem Sack fortgeschafft und man solle sich ja nicht erwischen lassen?“

Lubé klatschte leise in die Hände. „Sehr gut, Henry. Seltsam nur, der  Beweiszettel hing an einem

raetsel1

Angefertigt wurde er schon im letzten Jahr von der Gärtnerin B.“

Henry runzelte mit der Stirn: „Meinst du, sie hat etwas mit dem Mord zu tun?“

„Niemals, er hängt schon seit dem 30. November 2015 dort.“ Lubé antwortete nun leicht gereizt.

„Wieso denn so lange?“ war daraufhin Henrys vorsichtige Frage.

„Waaasss weiss denn ich?“ Lubé tobte und rannte hocherzürnt hinaus.

Jetzt seid ihr dran

winter1Einige Textpassagen führen euch zu einem Beitrag von Blogspione.

Dort ist auch der zu suchende Blog zu finden. Klickt einfach dort hinein und versucht, den Artikel zu finden, um den es uns geht.

Es ist nicht der Ursprungsartikel! Ihr müsst also im gesuchten Blog weiter nachforschen. Die Hinweise dazu findet ihr ebenfalls in unserer Kriminalgeschichte.

Für unseren Code brauchen wir den vierten Buchstaben des gesuchten Wortes. Bitte nicht als Großbuchstaben notieren, wir benötigen nur Kleinbuchstaben.

Das erste Rätsel ist zur Einstimmung hoffentlich nicht allzu schwer. So denken wir, dass ihr die Lösung auch ganz schnell habt.

Spannend geht es weiter in ein paar Tagen. Bis dahin.

Advertisements

2 Gedanken zu „Kriminaltango #1

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s