So war das Bloggerjahr 2016 bei Blogspione

Diesen Samstagmorgen habe ich total vertrödelt. Aber ich war allein und da darf ich das.

In meinen dicken Winterpuschen schlurfte ich über den glatten Fliesenboden zur Küche. Der Kaffee blubberte mir schon duftend entgegen. Wie immer hatte Effi schon den Frühstückstisch gedeckt, bevor er zu seinem Termin abdüste.

Ich machte es mir gemütlich und schaute gedankenlos in unseren Blog von Blogspione. Vor einigen Tagen hatten wir unser Einjähriges gefeiert.

Effi hatte an dem Tag eine Sektflasche geöffnet und eigens zum Jubiläum ein riesiges Feuerwerk bestellt. „Happy new year“ – ach na klar, wir hatten Blogspione genau am 01.01.2016 online gestellt.

Ich fing an, in den vergangenen Zeiten zu stöbern. Kommt ihr mit?

Zu Gast bei Blogspione - Eine Reise durch 2016 - Heißluftballons über Landschaft

Blogspione – Eine Reise durch 2016

Effi und ich, wir sind totale Blogneulinge. Wir hatten zwar testweise uns im Vorfeld schon etwas ausprobiert, aber das alles ziemlich halbherzig.

Dabei bemerkten wir, dass es kaum relevante Daten über Blogs gibt. In einschlägiger Ratgeberliteratur wird über Bloggerzahlen, Alterstruktur und Blogthemen mehr geraten, als mit einer aussagekräftigen Blogstatistik zu punkten.

Aber wer sollte sich mit solch „belanglosen“ Analysen beschäftigen? Meist gab es Befragungen von etwa 1000 Bloggern zum Thema, um damit auf die Gesamtheit der deutschen Blogosphäre zu schließen. Das ist zwar ein  gangbarer Weg in statistischen Analysen, aber wir wollten es genauer wissen.

Ich bin eine große Liebhaberin von Statistiken (auch von gefälschten!) und ihren Auswertungen, Deutungen und Andeutungen. So kamen wir auf die Idee, über die deutsche Bloggerlandschaft selber eine aufzubauen.

Im vergangenen Jahr haben wir weit über 1000 Blogs statistisch ausgewertet und berichten ab und zu darüber.

Wieviele Blog gibt es denn nun?

In unserem ersten Beitrag im Januar ging es um diese Frage. Aber wir können sie auch nicht beantworten. Die Angaben pendeln zwischen „unbedeutend wenig bis übertrieben viel“ (Effi).

Warum ist das so?

Die Bloggerlandschaft ist in ständiger Bewegung. Originelle Ideen lassen neue Blogs aus dem Boden sprießen, gleichzeitig verschwinden unzählige nach einer mehr oder weniger kurzen oder langen Zeit von der Bildfläche. Es fehlte die Zeit, der Erfolg und letztendlich die Freude am bloggen.

WordPress.com veröffentlichte vor einigen Tagen folgende Zahlen zum Jahr 2016:  595 Millionen Beiträge und mehr als 457 Millionen Kommentare. Das ist beeindruckend. 

Rechnen wir für wordpress.com doch einmal nach:

  • Veröffentlichte Beiträge pro Tag 1,63 Millionen.
  • Gehen wir davon aus, dass es davon 1,3 % deutschsprachige Beiträge sind, machen das etwa 22.000 deutschsprachige Blogposts täglich.
  • Bei einer geschätzten monatlichen Blograte von 11x ergibt das 60.000 deutschsprachige Blogs bei wordpress.com.

Im Internet schwankt die geschätzte Anzahl aller deutschsprachiger Blogs ( wordpress.org und .com, Blogger u.a.) zwischen 50.000 und 300.000.

Hier eine unserer Auswertungen über beliebte Blogthemen:

Diagramm Blogthemen

Prozentuale Verteilung von Blogthemen in deutschsprachigen Blogs (2016/04 BS).

Die Bloginterviews bei Blogspione

Unser erstes Highlight im Januar war die Vorstellung der Blogger des Jahres 2015 und der Gewinner.

Wir haben uns natürlich gefreut, als einer der Sieger, langenfeldisst, sich kurz darauf für ein Bloginterview zur Verfügung zu stellen. Das war im März 2016. Damals schossen unsere Leserzahlen erstmalig in die Höhe.

Laptop auf SchreibtischGeplant hatten wir 2016 ein Bloginterview im Quartal. Am Ende wurden es 5 Stück. Für das Vertrauen danken wir hiermit noch einmal den Bloggern von Casa Selvanegra, heatneat, langenfeldisst, oetskameint und Rudis Blog.

Diese Interviews hatten zunehmend auch immer mehr Leser. Auch in 2017 wollen wir diese fortführen. Den Anfang machte im Januar e-sportz.de.

Wer Interesse hat, seinen Blog bei uns vorzustellen, meldet euch einfach bei uns. Wir freuen uns darauf. Hier geht es zur Anmeldung.

Kein Online im Garten von Blogspione

Dann kam der Sommer und die schönen Tage und die erste Flaute. Das lag natürlich auch an uns selber. Unsere Blümchen und Erdbeeren bedurften unsere volle Aufmerksamkeit. Da wurden Beiträge und Leserschar automatisch weniger.

Darüber hinaus sind wir ausgesprochene Wochenendblogger. Stress beim Bloggen wollen wir unbedingt vermeiden. Einer unserer produktivsten Artikel beschäftigte sich auch genau mit diesem Thema.  Auch bei Blogs gilt: durchhalten

Gern gelesene Artikel bei Blogspione

Neugierig und zahlreich habt ihr unsere Blogvorstellungen, Fundstücke und Interviews verfolgt. In Zukunft wollen wir auch mehr unsere gewonnenen Daten und Fakten aus unseren Statistiken einfließen lassen.

Blog-Olympia. Welcher Artikel hat die meisten Likes, die besten Kommentare, unglaublich viele Leser, die außergewöhnlichsten FotosEin erfolgreicher Artikel war im Oktober „Blog-Olympia“, eine Auflistung einiger aktuell gemeldeten Blogartikel mit den meisten Likes. Ihr habt fleißig mitgemacht. Um die Liste spannend zu halten, nehmen wir gerne weiterhin Meldungen an.

Auch ganz allgemeine Artikel fanden bei euch Beachtung. So schrieben wir zur Bedeutung des Likens im September 2016 einen reichlich kommentierten Beitrag.

Was uns besonders erfreut, sind die ausführlichen und langen Kommentare unserer Leser. Das zeigt uns, dass ihr gern über eure Erfahrungen berichtet und Tipps gebt. Ein ganz großes Dankeschön dafür.

Dann kam der Dezember und die erste Blograllye bei Blogspione. Wir planen ähnliche Rallyes auch weiterhin. Leider, leider gibt es bei uns (noch) nichts zu gewinnen. Es bleibt der kleine Spass für zwischendurch.

Das Jahres-Fazit 2016 und Ausblick

Like-ZeichenIhr habt uns seit den ersten Januartagen 2016 durch Blogspione begleitet, habt gelesen, gelikt und fleißig kommentiert. Dafür danken wir euch ganz besonders.

In dieser Zeit haben wir von Blogs und Bloggern mit außergewöhnlichen Einfällen, packenden Geschichten und erstklassigen Fotos berichtet.

Auch im neuen Jahr werden wir neugierig sein und weitere faszinierende Blogs vorstellen. Es gibt reichlich zu tun.

Tastatur eines Laptops

Wir freuen uns auf weitere Bloginterviews und eure Erfahrungen als Blogger.

Zukünftig wird es auch einige Neuerungen geben. Wir bauen Social Media aus, werden bessere Suchoptionen einbinden und das Layout frischer gestalten.

Vielleicht haben es einige von euch schon bemerkt. Wir sind seit einigen Tagen bei Twitter. Selbstredend zwitschern wir nicht täglich. Es wird Wochenend-Informationen zu aktuell gelesene Blogs und Neuigkeiten geben.

Ich hoffe, euch nun auf die nächsten 12 Monate neugierig gemacht zu haben und verbleibe mit vielen Grüßen und guten Wünschen für interessante Blogideen.

Katy von den Blogspionen

Ist es manchmal so, dass man nach dem Lesen eines Blogs zu sich sagen kann: Hallo, das war toll. Ich lese hier von Dingen, von denen ich gar nicht wusste, dass sie mich interessieren. (Effi)

 

Advertisements

18 Gedanken zu „So war das Bloggerjahr 2016 bei Blogspione

      • Twitter bringt mehr, wenn man mit den Followern interagiert, finde ich. Sowohl für mich persönlich (Input, Spaß, …), als auch für den Account – jemand, der/die regelmäßig twittert, tagesaktuelles ist und auf Antworten reagiert sowie mit den Leuten interagiert, denen man selbst folgt, ist einfach interessanter. Und viele mögen auch nen Blick „hinter die Kulissen“, wobei Instagram dafür noch besser geeignet ist.
        Twitter ist gut um den Blog zu promoten, aber wenn man sich nicht nur darauf beschränkt, macht es allen Beteiligten mehr Spaß und man erlangt auch ne größere Reichweite.

        Gefällt 1 Person

  1. Ja hallo zusammen!

    Ich bin hier komplett neu unterwegs.
    Da ich schon lange Interesse am blogen habe, werde ich mich die nächsten Wochen bei euch öfter durchlesen.

    Ihr habt einen interessanten Blog und zudem bekommt man einen guten Überblick was die Welt des blogens noch so bereit hält.

    Sobald ich weis was ich genau machen will, gehe ich auch an den Start. Aber im Grunde habe ich zu viele Themen und Meinungen dazu, das es für einen Blog reichen würde. 😖😆

    Liebe Grüße,

    weiter so!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s