Spieglein, Spieglein an der Wand: Wie viele Blogs gibt es im Land?

mehrere Spiegel an Wand lehnend

Wusstest du, …

  • dass es unzählige Theorien zur Anzahl deutscher bzw. deutschsprachiger Blogs gibt?
  • dass die Angaben von wenigen 30.000 Blogs über mögliche 200.000 Blogs oder doch vielleicht viel, viel mehr Blogs reichen?

Ja, wie viele Blogs gibt es denn nun in Deutschland? Ich denke, du weißt selbst, wie schwer es ist, darauf eine überzeugende und eindeutige Antwort zu finden.

Der allererste Beitrag bei Blogspione im Januar 2016 „Wie viele Blogs gibt es weltweit?“ holte im vergangenen Jahr bei den Klickraten mächtig auf.

Das zeigt mir, dass dieses Thema immer neugierig macht und so greife ich es heute nochmal auf. Das auch im Hinblick auf zwei ganz interessanten Artikeln, die dazu veröffentlicht wurden.

AbakusIm Februar 2016 untersuchte Christian Buggisch in seinem Blog buggisch.wordpress.com die deutsche Bloggerszene und kam auf 200.000 aktive Blogs. Diese Zahl geistert mittlerweile durch alle Medien und wird tausendfach als die ultimative Gesamtzahl aller deutschen Blogs betrachtet.

Monate später verschreckte Daniela Sprung die Leser ihres Blogs bloggerabc mit „Die Blogs sind tot, lang leben die Blogs“ und stiess damit eine lebhafte und mutmachende Diskussion an.

Das Thema fesselte mich umso mehr, je mehr ich Daten und unterschiedlichen Standpunkten recherchierte. Deshalb möchte ich dich in meine Gedankengänge einweihen.

200.000 Blogs? Das ist zu niedrig

Wie komme ich darauf?

Am Beginn meiner Nachforschung standen folgende Grundüberlegungen:

  1. Laut Definition ist jede sich verändernde Website mit chronologisch angeordneten Beiträgen, News und Interaktionen ein Weblog.
  2. Corporate Blogs/Unternehmensblogs sind im Kommen und zukünftig lebensnotwendig für jedes mittlere und größere Unternehmen.
  3. Vergleichende Gegenüberstellung mit unseren Nachbarländern Österreich und Schweiz und dem Anteil der dort bloggenden Internetnutzer.
  4. Berücksichtigung unserer eigenen Bevölkerungszahlen und -strukturen in Deutschland.

Das will ich mir einmal genauer ansehen.

Die folgenden Daten habe ich aus unterschiedlichsten Studien zusammengetragen und in Relation gesetzt. Die daraus resultierenden eigenen Überlegungen und Berechnungen habe ich dunkelblau kenntlich gemacht.

Was ist ein Blog?

stilisierte MenschenmassenEin Blog wird oftmals als eine Art Tagebuch beschrieben, in dem der Blogger in zeitlicher Reihenfolge seine Beiträge schreibt. Ursprünglich war ein Blog für persönliche Einträge gedacht, es wurden Erlebnisse, Meinungen und Tipps gepostet.

Mittlerweile werden Blogs nicht nur privat genutzt. Das Internet und das Bloggen verändern sich und werden neu gedacht. Benötige ich Infos im Netz, bleibt mein suchender Blick sehr schnell bei den unzähligen Blogs hängen.

Findest du noch „starre“ Websites? Websites, die keine News haben und nicht mit ihren Lesern interagieren? 

Übrigens: In den USA unterscheidet man nicht mehr zwischen Blog und Website.

These 1:

  • In Deutschland gibt es 14.900.000 angemeldete Domains (per 31.12.2016). (10)
  • Darunter befinden sich Uralt-Websites und die angesprochenen unmodernen „starren“ Websites. Und all die anderen: Haben diese einen Blog integriert?
  • Gehen wir bei „Websites mit integrierten Blog“ von einem relativ geringen prozentualen Anteil von 3 % aus, wären dies schon 445.000 Blogs.

Grafik Deutschland 14,9 Millionen Websites, davon 3 % mit Blog sind 445.000

Ist WordPress die einzigste Software für Blogs?

WordPress ist wohl die bekannteste und millionenfach genutzte (und auch nur in Deutschland so genannte) „Blogsoftware“. In den USA wird sie als „Betriebssystem“ für Websites bezeichnet. Die Beliebtheit von WordPress resultiert aus seiner einfachen Bedienung und der großen Community.

Blogger gilt ebenso als gut geeignete „Blogsoftware“. Einfacher, moderner aber kostenpflichtig ist Ghost. Viel genutzt werden weiterhin Joomla und Drupal, das etwas angestaubte Serendipity und das nur mit HTML zu schreibende Textpattern, um nur einige zu nennen.

Große Unternehmen nutzen als CMS (Content-Management-System = Software zur Erstellung und Bearbeitung von Webseiten) Typo3, dessen Einrichtung mehr für Geübte ist. Die nötigen Aktualisierungen sind dann aber schnell und einfach zu handhaben.

Die schwedische Firma Viderem betreibt mit dem CMSCrawler.com ein Online-Service, der täglich mehr als 92 Millionen Websites in der Welt dahingehend untersucht, mit welchem Content-Management-System die Websites erstellt worden sind. Hier erfahren wir, welche Tools in den verschiedenen Ländern der Welt am beliebtesten sind.

Per 23.01.2018 wurden in Deutschland 1.392.000 Websites  gescannt. Die drei beliebtesten CMS, die auf diesen Websites identifiziert werden konnten, sind:

  • WordPress mit 645.000 identifizierten Websites
  • Typo 3 wird 184.000 x erkannt
  • Joomla erreicht mit 159.000 Websites den 3. Rang

These 2:

  • Berücksichtigen wir nur WordPress und Joomla hätten wir in Deutschland 804.000 Blogs. (11)

Sind Blogs out?

Das Gegenteil ist der Fall. Denn gerade im Bereich der Corporate Blogs zeigt sich ein enormer Zuwachs.

Ich gehe davon aus, dass fast jede mittlere bis größere Firma heutzutage eine Firmenwebsite unterhält. Unternehmen informieren darin über ihre Firmenpolitik, bewerben aktuelle Kampagnen und liefern hilfreiche Tipps. Da es mittlerweile unerlässlich ist, aktiv mit seinen Kunden zu agieren, werden die meisten davon einen mehr oder weniger aktuellen Newsbereich haben, d.h. sie bloggen.

Das zeigt sich auch in neuen Berufsgruppen. Im Jahr 2015 gab es in Deutschland über 77.000 (3) Online-Redakteure, deren Zahl stetig weiter wächst. Für die Berufsgruppe der Content-Manager fehlen mir noch eindeutige Zahlen.

Bloggende Unternehmen werden auch in Deutschland mehr und mehr zur Normalität (eine Auswahl):

  • Beim Kunden werden neue Produkte vorgestellt (Werbung), während Mitarbeiter über eine offene Unternehmenskultur bloggen und damit zum Öffentlichkeitsbild ihrer Firma beitragen.
  • Organisationen, Parteien und Vereine berichten über ihre Projekte.
  • Reiseveranstalter laden mit spannenden Reiseberichten zum Vor- oder Nachträumen ein.
  • Onlinezeitungen und -zeitschriften betreiben mehrere Blogs nach unterschiedlichen Themengebieten.
  • Krankenkassen bloggen über nützliche Gesundheits- und Wellnesstipps.
  • Webservices stellen ihre Software vor, beschreiben Einrichtung und Erste Schritte mittels Tutorials und schlagen sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten vor.

These 3:

  • Während im Jahr 2014 etwa 50 % der DAX30 Firmen noch keinen Blog hatten, konnte ich bei der aktuellen Überprüfung im Januar 2018 nur bei 2 Firmen keinen Blog finden.
  • Es gibt in Deutschland 3.469.000 Firmen, davon etwa 356.000 Firmen mit mehr als 10 Mitarbeitern. (2) Meist erkennen wir einen Unternehmensblog nicht als solchen, jedoch zähle ich jede Website mit regelmäßig oder unregelmäßig aktualisierten Inhalten in jeden Fall dazu.
  • Die Bandbreite der geschätzten Unternehmensblogs ist extrem hoch. Die meisten Angaben gehen von 2.000 – 3.500 Blogs aus, was ich aber unter den gegebenen Umständen viel zu niedrig finde. Ob wir es wollen oder nicht – die Zukunft der Blogs liegt in innovativen Firmenblogs.

Wie bloggen unsere Nachbarn?

Auch in der Schweiz und in Österreich wird man nie auf absolut eindeutige Zahlen stoßen, jedoch liegen die Schätzungen weit höher als bei uns.

  Bevölkerung Deutschsprachige Blogs
Schweiz 8.417.000 300.000
Österreich 8.773.000 158.000

Die Blogzahlen schwanken damit zwischen 1,8 – 3,6 % der Gesamtbevölkerung.

Grafik Anteil der Blogs auf die Einwohnerzahl Österreich und Schweiz

These 4:

Bei einer 10fachen Einwohnerzahl/Internetnutzer in Deutschland ist wohl auch mit mehr Blogs zu rechnen. Gehen wir hierbei von einem Anteil von 1,6 % aus, gibt es etwa 1.000.000 Blogs.

Was weitere Statistiken verraten

Die folgenden Daten habe ich der Statistikdatenbank des Online-Portals von Statista sowie der ARD/ZDF-Onlinestudie 2017 entnommen. Die Links zu den entsprechenden Seiten habe ich am Ende des Beitrages aufgeführt. Du kannst dort gern schmökern, denn auch weitere Zahlen sind ganz interessant.

  • Im Jahr 2017 sind 62,4 Millionen der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren Internetnutzer. Das entspricht einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von 90 Prozent. (6)
  • 2016: 4 % der Internetnutzer betreiben ein eigenes Blog (7)
  • = 2.496.000 Blogs
  • 2013: Lt. Statista gibt es in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre rund 2,15 Millionen Personen, die sich häufig mit einem eigenen Blog oder einer eigenen Homepage beschäftigten. (8)
  • 2014: 4 % der Frauen und 7% der Männer in Deutschland sind Verfasser von Websites bzw. Blogs. (9)
  • Frauen: 28,3 Mill. Internetnutzer = 1.132.000 Blogs,
  • Männer: 29,7 Mill. Internetnutzer = 2.079.000 Blogs.
  • Das sind gesamt 3.211.000 Blogs.

These 5:

Auch wenn die vorliegenden Daten auf statistischen Erhebungen beruhen, gehen offizielle Meinungsforschungsinstitute mit 2 – 3 Millionen Blogs von einer viel höheren Bloganzahl in Deutschland aus.

Was ist das Problem?

Wir haben 5 Zahlenangaben, die uns alle mehr oder weniger überzeugen. Hier nochmal eine Zusammenfassung der 5 Thesen:

Grafik Mögliche Anzahl Blogs 356000 - 2,5 Millionen

 

Folgende Punkte werden wir nicht lösen können:

  1. Es gibt keine zentrale Registrierung. Die Werte werden immer Schätzungen bleiben.
  2. Abgrenzung der Blogs zu anderen Social Media Arten wie z.B. Vlogs und Mini Blogging.
  3. Es gibt eine Menge inaktiver Blogs. In den Bloganalysen, die Blogspione in den letzten Monaten durchführte, ist eine Absprungrate von 23,4 % festzustellen (ermittelt aus 1.200 Blogs, Abruf am 26.01.2018). Gegenüberstellende Betrachtung zur Anzahl von neu eröffneten Blogs pro Monat fehlen mir noch. Oft schließt ein Blogger seinen Blog wegen begrenzter Speichermöglichkeiten und eröffnet einen Zweitblog. (Es gibt sogar Drittblogs usw.)

Fazit

Blogs sind im Kommen, international und deutschlandweit.

Wir erkennen sie oft nicht mehr als ein Blog der konventionellen Machart. Die Zukunft sind Websites/Blogs mit innovativen Funktionen und einfallsreichen Interaktionen mit Kunden und Lesern.

Mit modernen Design ausgestattet werden sie uns fesseln wie ein hippes Magazin, als Ratgeber informativ zur Seite stehen und mit grandiosen Ideen faszinieren. 

Was denkst du? Wie viele Blogs gibt es in Deutschland?

Ich stelle die 5 Thesen hiermit gern zur Diskussion. Mitüberlegen und -diskutieren ausdrücklich erwünscht.

Sind es

a) weniger als 30.000 Blogs

b) um die 200.000 Blogs

c) über 1.000.000 deutschsprachige Blogs.

 

paralell angeordnete kleine BleistifteIch bin gespannt auf jeden Kommentar, weitere Anregungen und konstruktive Rückmeldungen. Spitz den Bleistift, rechne nach, kontrolliere, bestätige oder  dementiere – ich freue mich über jede Diskussion.

Jetzt folgen noch einige Quellenangaben und dann kannst du gern mitmachen:

  1. https://w3techs.com/technologies/overview/content_management/all
  2. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1929/umfrage/unternehmen-nach-beschaeftigtengroessenklassen/
  3. http://bisds.iab.de/Default.aspx?beruf=BG924&region=1&qualifikation=0
  4. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/Tabellen/Zensus_Geschlecht_Staatsangehoerigkeit.html
  5. https://de.statista.com/themen/27/bevoelkerung/
  6. http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/files/2017/Artikel/Kern-Ergebnisse_ARDZDF-Onlinestudie_2017.pdf
  7. https://de.statista.com/themen/248/blog/
  8. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/215707/umfrage/internetnutzer-die-einen-eigenen-blog-bzw-eine-eigene-homepage-betreiben/
  9. https://de.statista.com/infografik/3355/websites-und-blogs-meist-maennersache/
  10. https://www.denic.de/wissen/statistiken/jahresauswertungen/2016-jahresauswertung/#c13068
  11. http://www.cmscrawler.com/country/DE
Advertisements

7 Gedanken zu „Spieglein, Spieglein an der Wand: Wie viele Blogs gibt es im Land?

    • Liebe Sabienes,

      damit bringst du es auf den Punkt. Was für eine unglaubliche Kraft in den Bloggern steckt bzw. stecken könnte. Wir Blogger können Menschen erreichen und bewegen.

      Dazu müssten sie (die Leser) uns kennen, oder besser: Wir Blogger müssten uns mehr kennen. Und damit fängt das Dilemma in Deutschland an. Durch die vorsichtige ergo spärliche Vernetzung untereinander vergeben wir viel von dieser Kraft.

      Wir müssen uns mehr austauschen, gemeinsame Aktionen planen, uns gegenseitig unterstützen und vernetzen. Der Anfang ist gemacht. Lassen wir daraus noch viel Schönes entstehen.

      Ein nächtlicher Gruß
      von Katy & Effi

      Gefällt 3 Personen

  1. Pingback: Wie viele Blogs gibt es weltweit? | Blogspione

  2. Pingback: Was denkst du? – Wie viele Blogs gibt es in Deutschland? | Blogspione

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.