Tumblr: Schallmauer durchbrochen

Tumblr oder WordPress? Keine Frage. Denn ob du dich als Blogger für das eine oder andere Tool entscheidest, ist Blogtypsache.

WordPress

WordPress ist hoch komplex und mit vielen Funktionen gespickt. Wir als WordPress-Nutzer sind begeistert von der relativ einfachen Handhabung der Plattform. Es gibt unzählige Möglichkeiten, den eigenen Blog funktionaler und schicker zu machen.

Tumblr

Tumblr ist ebenso einfach zu benutzen. Ausgerichtet ist es mehr auf Bilder, Videos oder Animationen und weniger auf Texte.

Viele Blogs bestehen aus sogenannten Reblogs. Bilder, die auf anderen Tumblr-Blogs gefunden wurden, werden mit schnellen Klick in den eigenen Bloglauf integriert. Tumblr ist damit eigentlich keine reine Bloggerplattform, sondern mehr ein soziales Netzwerk.

Die nächste Schallmauer ist durchbrochen. Laut eigener Angabe von Tumblr wurde am 05. März 2018 die unglaubliche Anzahl von 400,1 Millionen Blogs weltweit gezählt.

Infografik Tumblr jährliche Entwicklung

Quellen:

 

Hast du einen Tumblr-Account? Oder kennst du einen empfehlenswerten Tumblr-Blog? Wenn ja, erzähl uns doch mal davon.

8 Gedanken zu „Tumblr: Schallmauer durchbrochen

      • Ich habe es tatsächlich einmal getestet und … wenn ich es beschreiben müsste, dann würde ich es eher als Twitter für Bilder bezeichnen, mit gewissen Texteinschlägen, aber WordPress Beiträge sind klassischerweise deutlich ausgereifter und es steckt mehr Arbeit drin. Dafür hat man natürlich auch mehr Möglichkeiten.

        Gefällt 1 Person

      • Hallo und danke, dass du uns deine Erfahrungen mit Tumblr geschildert hast. Vielleicht probieren wir es testweise auch einmal aus. Eine schöne Rest-Woche wünschen Katy & Effi.

        Gefällt 2 Personen

    • Hallo Birthe,
      den brauchen wir auch. Und liest sich ein WordPress-Blog nicht auch flüssiger?
      Tumblr ist mehr eine Ansammlung von Bildern und kurzen Statements. Und dafür nutzen wir ab und zu Twitter.
      Noch eine schöne Woche von
      Katy & Effi

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.