Klick dich mal rein – Wer sind die Nominierten für den Goldenen Blogger 2018? – Teil 1

 

Aufgestapelte Goldbarren, Text: Goldene BloggerEs sind nur noch wenige Tage: Deutschlands wichtigster Social-Media-Preis – der Goldene Blogger – wird am 28. Januar 2019 verliehen.

Ich habe mir im Vorfeld die Nominierten angesehen. Einmal, um für den Tag der Online-Votings gerüstet zu sein. Andererseits verrate ich, warum es lohnt, sich durch die nominierten Accounts und Blogs zu klicken. Dazu im 2. Teil mehr.

2019 findet die Verleihung der „Goldenen Blogger“ bereits zum 12. Mal statt

In 17 Kategorien stehen je 3 vorab Nominierte zur Auswahl. Neben Bloggern, Instagrammern, Podcaster und Twitterer finden wir auch so ungewöhnliche Kategorien wie Blocker oder Blogger ohne Blogs.

Der Preis wird wie in den Vorjahren von Franziska Bluhm, Daniel Fiene, Thomas Knüwer und Christiane Link vergeben. Gewählt wird per Jury-, Saal- oder Online-Voting.

Neu beim Jury-Voting ist die „Goldene-Blogger-Akademie“, bei der Gewinner der Vorjahre mit abstimmen.

Zum Saal-Voting habe ich eine gespaltene Meinung. Wie aussagekräftig ist eine Lautstärkemessung des jeweiligen Beifalls, wenn beliebte Blogger ihre Fangemeinschaft im Saal sitzen hat und alleinangereiste Blogger dadurch ins Hintertreffen geraten? Ich bin gespannt.

Vorbereitung ist das A und O beim Mitabstimmen

Eine bessere Möglichkeit ist die Online-Abstimmung, bei der jeder mitmachen kann. Du auch!

Die Preisverleihung wird wie in den letzten Jahren per Internet-Stream übertragen. Zwischendurch werden die Zuschauer aufgerufen, für diese oder jene Kategorie abzustimmen.

Dabei musst du schnell sein. Es reicht nicht, erst dann zu schauen, welcher Blog überhaupt nominiert ist.

Deshalb will ich dir heute einige der Nominierten hier vorstellen. Zusätzlich gibt es dazu eine kurze Einschätzung und ich verrate dir meine persönlichen Favoriten.

Die Nominierten für den Goldenen Blogger 2018

Ich rolle das Feld von hinten auf – mit ungewöhnlichen Kategorien.

1 | Kategorie Blocker des Jahres

  • Die Bundeswehr: für ihre Werbeaktion am Eingang zur re:publica 2018
  • Anja Karliczek, Bundesbildungsministerin (CDU): für ihre Meinung, dass technische Entwicklung im ländlichen Raum nicht allzu wichtig ist und Deutschland 5G nicht „an jeder Milchkanne“ bräuchte
  • Axel Voss, Europaparlamentarier CDU: für Änderungen des Urheberrechts, die zu einer nicht gewollten Internetzensur führen können

Anmerkung und persönlicher Tipp: Mir fällt es schwer, etwas per se Negatives für einen Preis zu wählen. Aber es gibt auch die Goldene Himbeere für den schlechtesten Film oder den Goldenen Windbeutel für den frechsten Werbeschwindel. Können Negativpreise Einsicht bringen? Es wäre zu schön. Meine Wahl fällt hier auf Axel Voss und ein neues Urheberrecht, das mehr Fragen als Lösungen hervorruft.

2 | Kategorie „Blogger ohne Blog“

Soll die Resonanz der Netzgemeinschaft auf brisante Themen verdeutlichen. Was war los:

  • Das Aus der Lindenstraße und die Verärgerung des Erfinders Hans W. Geissendörfer darüber schlug mediale Wellen.
  • Milena Glimbovski ist Geschäftsführerin des Berliner Supermarktes „unverpackt“, betreibt dazu einen Online-Shop und einen Verlag für Achtsamkeit und hat trotzdem nur eine 20-Stunden-Woche. Eine Geschäftsidee, die mir zwar aus ökologischen Gründen zusagt, jedoch in der Gesamtschau Unbehagen hervorruft.
  • Der US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, ist der dritte Nominierte in dieser Kategorie. Aktuell sorgen seine Drohbriefe an deutsche Firmen für politische Verstimmungen.

Anmerkende Frage: Könntest du zur obigen Kategorie eine Prognose abliefern? Was war der beste/schlechteste Aufreger des Jahres? Ich passe.

3 | Hashtags

Sie sind kreativ, rütteln auf, empören, inspirieren und widerspiegeln die aktuelle Social-Media-Meinung:

Anmerkung: Der Hashtag #KunstgeschichtealsBrotbelag hat mir einen erstaunten und lustigen Abend beschert. Und so hoffe ich, das wir freigesinnte Menschen aufgeschlossene Künstler bleiben, die glücklich sind.

4 | Kategorie Markenbotschafter*in des Jahres

Kommen wir zu den professionellen Social-Media-Machern. Die Liste der Nominierten in der Kategorie Markenbotschafter*in des Jahres sind:

  • Vreni Frost : Lifestylebloggerin und Instagrammerin: Vreni hat im letzten Jahr einen an sich verrückten Kampf gegen den deutschen Abmahnirrsinn gefochten. Gegen das erste Urteil ging sie in Revision und erreichte (jetzt aktuell im Januar 2019), dass nicht jeder Post mit einer @Vertaggung als Werbung gekennzeichnet werden muss. (Bleibt aber bitte trotzdem vorsichtig.)
  • Luise Liebt : Digitale Influencerin, Modebloggerin.
  • theskinnyandthecurvyone.com : ein Mode- und Lifestyleblog,

Mein Tipp: theskinnyandthecurvyone – der Name ist Programm. So wenden sich die beiden Macherinnen explizit nicht an Mädels mit Modellmaßen.

5 | Beste Social Media-Präsenz einer Celebrity

Social Media ist mittlerweile für viele Prominente interessant. Heute reicht es nicht mehr, einfach nur im Fernsehen und der Klatschpresse aufzutauchen. Viele Promis haben deshalb einen eigenen Instagram-Account, twittern regelmäßig und zählen ihre Follower. Daher wurden in diesem Jahr nominiert:

Geliebt: Babara Schönebergers Webradio – das/die ist echt, beschwingt lebenslustig und quietschvergnügt.

6 | Bester Twitter-Account

  • Robin Alexander: CDU-Insider berichtet über das politische Berlin
  • Natalie Grams ehemalige Homöopathin, informiert über pseudomedizinische Verfahren, falschen Glauben und Esoterik in der Medizin
  • Sophie Passmann Comedian, Buchautorin, Feministin. Auf Instagram und Twitter spricht sie über alles, was sie wichtig findet.

Weibliche Intuition und Anmerkung: Im Januar 1919 durften Frauen in Deutschland das erste Mal wählen gehen. Von Gleichberechtigung sind wir aber noch weit entfernt (auch in Deutschland), obwohl wir der gleichen Gattung angehören und die andere wichtige Hälfte des Homo sapiens sind. Deshalb und vom Thema her: Ich würde es  beiden Frauen gönnen.

7 | Bester Instagram-Account

Des Wanderers Sicht: Nun denn, die Bilder von Kilian Schönberger haben einfach Klasse. Aber unsere Erde, dieser einzigartige Planet, der mit uns durch die Jahrmillionen stromert, ist so unbegreiflich einmalig. Ich will, und verdammt, es muss uns gelingen, ihn zu erhalten. Für die Zukunft, für unsere Kinder, für meine und deine! Da sieht für mich die Sache ganz klar aus: Danke für die Weitsicht, Astro Alex.

8 | Bester Podcast des Jahres

  • Gästeliste Geisterbahn : Mal alltäglich, mal lustig. Drei Jungs erzählen in ihrem Podcast seit 2015 aus ihrem Privatleben. Mittlerweile auch zu erleben im direkten Spiel vor Publikum.
  • Go for it! Ein Business Podcast für Frauenspannende Insights aus der Arbeit als Unternehmerin und Vollzeitbloggerin.
  • Machiavelli : Der Podcast über Rap und Politik

Hier ist es relativ einfach: Gästeliste Geisterbahn ist ein Kaleidoskop des täglichen Irrsinns, ein Hörvergnügen allererster Sahne.

Viel Spaß beim Stöbern und Schauen. Den 2. Teil kannst du demnächst hier lesen.

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Klick dich mal rein – Wer sind die Nominierten für den Goldenen Blogger 2018? – Teil 1

  1. Pingback: Klick dich mal rein – Wer sind die Nominierten für den Goldenen Blogger 2018? – Teil 2 | Blogspione

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.