Kategorien
Blogranking Blogstatistik

Welcher Blog ist der Beste? – Eine Blog-Challenge zum Mitmachen

Anm.: „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Letztens. Eine Freundin. Bei mir zum KaffeeQuatschen.

Menschen auf Berg: Für Vorsichtige, Selbstbewusste und Unerschrockene.

Sie hatte sich kaum aus dem dicken Wintermantel gepellt, sprudelte es aus ihr heraus: „Was glaubst du, was passiert ist.

Die Tochter einer Bekannten hat bei den Olympischen Winterspielen einen phänomenalen 9. Platz erreicht.“

Ich zuckte mit den Schultern. „Oh, keine Medaille?“

„Ich weiß, aber darauf kommt es doch nicht an.“ während sie sich den duftenden Kaffee einschenkte.

Ich lenkte mit einem „Ja, ja. Teilnehmen ist alles“ ein.

„Siehste. Irgendwer muß auch der Letzte sein. Was ist überhaupt aus eurem Blog-Olympia geworden?“

Ich verteilte den frisch gebackenen Käsekuchen. „Das ist keine Olympiade. Das ist ein kleiner Blog-Vergleich, eine Art Challenge, ein Wettbewerb, ein Spiel, ein Spaß.“

„Na ich weiß ja nicht, ob dass ein Spaß ist, wenn ich nur auf den letzten Platz käme.“

„Es kommt niemand auf einen letzten Platz. Es geht darum, unseren Blog, die Blogspione, zu überflügeln. Ich bin da ganz optimistisch, dass das viele schaffen. Oder sollte ich sagen, pessimistisch?“

Warum wir uns gern vergleichen

Wer kennt das nicht: Man hat sich einen wunderschönen Blog aufgebaut und Zack – beim Herumsurfen stößt man auf den perfekten Blog. Das Design ist moderner, die Bilder sind klasse und die Blogartikel sind ausführlicher als die eigenen, in die man so viel Arbeit gesteckt hat?

Doch sind sie wirklich die besseren Blogs?

Höchste Zeit, den eigenen Blog einmal bewerten zu lassen. Wie wärs mit einer Blog-Challenge?

Vergleichst du dich gern?

Es liegt jedenfalls in der menschlichen Natur, sich vor anderen zu beweisen. Deshalb gibt es Wettbewerbe wie die zur Miss World, die Olympische Spiele, die Oscar´s oder die kleine Fußball-Dorfmeisterschaft. Menschen vergleichen sich gern auf nahezu spielerischer Weise.

Egal, um was es gerade geht, ich bin auch gern bei den Besten dabei. Es motiviert mich.

Es ist aber auch ganz normal, mal nicht zur Siegergruppe zu gehören. Auch das habe ich oft selbst erlebt. Erstens: Na und. Zweitens: Geht beim nächsten Mal besser. Auch das motiviert mich.

Indem wir uns mit Menschen vergleichen, die in einer bestimmten Sache besser sind, lernen wir von ihnen. Wettbewerbe haben also grundsätzlich nichts mit simplen Konkurrenzdenken zu tun, sondern sind oft Unterhaltung und Spaß. Soll heißen: gehen wir „Mitspieler“ als Freunde vom Platz, hatten wir einen gelungenen Tag.

Womit wir bei unserer Blog-Challenge wären, die heute startet.

Die zwei Seiten unseres Rankings

Während eindeutige und vergleichbare Kennzahlen einen Blog objektiv bewerten, ist unser Kurzcheck per se subjektiv. Wir checken Blogs auf Herz und Nieren und schauen hinter die Kulissen.

Dieser Check orientiert sich an einer Prüfliste, die bei der Bewertung von Websites durch Webdesigner angewendet wird.

Ähnlich einer Kürbewertung im Eiskunstlaufen werden sich jedoch unsere subjektive Meinungen hineinschleichen. Manko: Unsere Jury besteht nur aus zwei Personen. Klar, dass es bei unserer kleinen Blog-Challenge keinen eindeutigen Sieger geben wird.

Wir verteilen weder Medaillen noch erste Plätze. Die teilnehmenden Blogs werden nach den erreichten Punkte eingestuft

  • in Superblogs (klar, ganz weit oben), 81-100 Punkte
  • Spitzenblogs (sehr gut), 61-80 Punkte
  • Starke Blogs (um das Mittelfeld), 41-60 Punkte
  • Stabile Blogs (das wird was) 21-40 Punkte sowie
  • Solide Blogs (hier sollte nachgebessert werden).

Verlierer gibt es nicht!

Eine Bewertung einer Website bzw. eines Blogs ist für dich als Blogger wichtig. Du erhälst Feedback zu deinem Blog.

  • Entspricht dein Blog den Erwartungen der Leser?
  • Sind die Inhalte ansprechend und bieten sie wirklich einen Mehrwert?

Diese Informationen sind entscheidend für die fortlaufende Optimierung deines Blogs.

Natürlich ist bekannt, dass jegliche Listen über Beste Blogs, die Top 10 usw. subjektive Zusammenstellungen sind. Manches Mal habe ich den Eindruck, dass auch hier munter untereinander kopiert wird.

Deshalb möchten wir hier eine Ranking-Liste eröffnen, in der du als Blogger die Chance hast, mitzumachen. Und das dürfen alle: ob groß oder klein, unbekannt oder bunter Hund.

Wie wir Blogs analysieren

In unsere Bewertung fließen 5 Kennzahlen ein, die unterschiedlich gewichtet werden:

1. Die Qualitätskriterien eines Blogs

  • Passender Blog-Titel (Blog-Name, URL),
  • optimale Wortanzahl in den Blogartikeln,
  • durchschnittliche Frequenz der Veröffentlichung von Blogartikeln,
  • Etablierung des Blogs (Alter, Struktur)
  • funktionierende Verlinkung
  • persönliche Ansprache der Blog-Community
  • Interaktion durch Likes, Bloglinks sowie Social Media
  • Pflichtangaben nach § 5 TMG, DSGVO und HTTPS-Verschlüsselung
  • Aktualität und Lesbarkeit der Blogartikel (Barrierefreiheit)
  • Eigenleistung, Originalität, Spannung, Ideen

Die oben genannten Qualitätskriterien fließen mit 40 % in unsere Gesamtbewertung ein und spielen damit die Hauptrolle im Blog-Check.

2. Die Domain Authority

Für eine grobe Einschätzung des Bekanntheitsgrades eines Blogs wählten wir die Domain Authority, die wir mit 10 % gewichten.

Eine Domain Authority bewertet die Website in ihrem speziellen Gebiet, d.h. in unserem Beispiel setzt sie einen Bezug zu den anderen Blogs in der untersuchten Gruppe.

Je älter und bekannter ein Blog, desto höher ist im Normalfall die Domain Authority.

Auch wenn Google sich nicht in die Karten schauen möchte: Die Domain Authority ist eine wichtige Größe, um auf den ersten Seiten von Google angezeigt zu werden.

Für das Ranking eines Blogs sind Backlinks wesentlich. Im Grunde ist es Werbung für einen Blog.

Backlinks fließen bei unserer Blogbewertung mit 10 % in die Gesamtbewertung ein.

4. PageSpeed

Google räumt der Ladezeit eines Blogs im Suchranking eine vorrangige Position ein. Das gilt durch die verbreitete Nutzung von Smartphones insbesondere für die mobile Ladezeit.

Wir haben unsere Bewertungsrichtlinien angepasst und werten den PageSpeed mit 30 %.


5. Seitenaufrufe

Anhand der Seitenaufrufe eines Blogs ist die Entwicklung des Blogs meßbar. Diese Kennzahl haben wir als ebenfalls wichtige Größe in unsere Bewertung aufgenommen. Wir ermitteln die Seitenzahlen eines Blogs über urlm.de und wichten diese mit ebenfalls 10 %.

Der erste Blog, der im Ranking steht: Blogspione. An unserem Beispiel erfährst du, wie wir bewerten.

Wir Blogspione stellen uns

Die Blogspione starten als erste im Ranking und reihen sich in die Gruppe „Starke Blogs“ ein.

Folgende Punkte konnten wir erringen:

  • Der Blog Blogspione hat ein präzises Ziel/Zweck, durch URL ist klar, was den Leser erwartet: erreichte Punkte 3
  • Die durchschnittliche Anzahl der Wörter in den Blogartikeln pendelt zwischen 300 und 1000 Wörtern. Die allgemeine Entwicklung geht jedoch zu langen Blogartikeln, was auf die Seitenaufrufe großen Einfluss hat. Hier besteht bei Blogspione noch Nachholbedarf. Wir erreichen hier nur 1 Punkt.
  • Auch bei den durchschnittlich veröffentlichten Blogartikeln im Monat befinden wir uns im unteren Bereich: 1 Punkt
  • Der Blog existiert mittlerweile 5 Jahre, die Artikel sind ausgewogen strukturiert (Zwischenüberschriften, Bilder, Grafiken etc.) und Fotos werden mittels Alt-Text getaggt. 3 Punkte
  • Die Verlinkung im Blog ist im grünen Bereich (sprechende URL, funktionierende Links in alten Blogartikeln sowie Verlinkung der Blogartikel untereinander): 3 Punkte
  • Die Blog-Community wird persönlich angesprochen (Kommentare werden beantwortet, eine Über uns-Seite sowie eine strukturierte Navigation/Suche ist vorhanden): 3 Punkte
  • Weitere Interaktionen mit Blog-Leser sind durch Möglichkeit von Likes und der Veröffentlichung von Bloglinks gegeben. Eine Verlinkung von Social Media erfolgt nicht, wir haben unseren Twitter-Account weitestgehend stillgelegt. Das macht 2 Punkte.
  • Die Website ist mit HTTPS verschlüsselt, die vorgeschriebene Datenschutzerklärung sowie das Impressum ist vorhanden: 3 Punkte
  • In den Blogartikeln ist ein aktueller Bezug erkennbar, ein Veröffentlichungsdatum wird genannt, die Barrierefreiheit wird eingehalten: ebenfalls 3 Punkte
  • Ein Bonus von 3 Punkten erhält der Blog durch das Angebot von Bloginterviews und Fremdvorstellungen von anderen Blogs.

Insgesamt erreichen die Blogspione einen Gesamtwert bei den Qualitätskriterien von 25 Punkten, die mit 40 % in die Gesamtbewertung einfließen.

Die Domain-Authority liegt bei 20, wir erreichen hier 6 Punkte, die mit 10 % gewichtet werden.

Die erreichten 11 Punkten bei den Backlinks werden mit 10 % gewichtet.

Die mobile Ladezeit des Blogs ist mit 12 Punkten noch viel zu langsam. Google wertet den Page Speed zunehmend als wesentlich beim Suchmaschinen-Ranking ein und auch wir lassen diese Kategorie mit 30 % in die Gesamtbewertung einfließen.

Leider sind die Seitenaufrufe des Blogs noch so gering, dass sie bei urlm.de nicht angezeigt werden. Wir haben deshalb hier die WordPress-Statistik zu Rate gezogen. Der erreichte Wert von 0,4 Punkten, der dann auch mit 10 % gewichtet wird, ist für uns nicht so schön (katastrophal).

Mit unserer Gesamtpunktzahl von 15,37 von 30 möglichen Punkten entern wir die Kategorie der „Starken Blogs“.

Jetzt bist du dran. Bist du der erste Blogger, der uns schlägt?

„Und. Was ist? Wäre es schlimm, wenn dein Blog in die letzte Gruppe käme.“ fragte ich meine Freundin, die vergnügt am Gläschen Prosecco nippte.

„Ein Solider Blog? Das wäre toll. Da muss ich erst einmal anfangen zu bloggen, Signora-Blogspione.“ gluckste sie „Isch abe noch gar keinen Blog.“

Das werden wir ändern. Und so erzählte ich ihr von Blogs und Bloggern. Wie man beginnt, über Themen, die Freude am Veröffentlichen und Gelesenwerden, aber auch dem leeren Kopf und dem Heute-will-ich-nicht-bloggen-Tag. Ich spürte, wie sie Feuer fing.

Wie du mitmachen kannst

Melde dich hier an. Wir werden deinen Blog bewerten und ihn in unsere Ranking-Tabelle übernehmen. Möchtest du eine Kurzinformation deiner Bewertung, vermerke dies bitte. In den folgenden Tagen erhälst du von uns eine Feedback-Mail.

Wir werden in unserer ersten Blog-Challenge-Staffel im März 30 Blogs bewerten. Das heißt: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wir wünschen den Mitspielern/Mitbewerbern viel Spaß. – Machst du mit?

12 Antworten auf „Welcher Blog ist der Beste? – Eine Blog-Challenge zum Mitmachen“

Der 9. Platz. Aber von wievielen? Bei einem Regionalwettbewerb kann man damit leicht auf dem allerletzten Platz landen, bei einer internationalen Olypiade weniger, sondern wird ziemlich gut sein.
Klar, wir vergleichen gern. Und uns. Und landen lieber weit vorne als ganz hinten. Wenn doch, dann war beim Rennen der Boden schuld. Das Essen. Der Schiedsrichter.
Bei Blogs finde ich das zwar gut, aber trotzdem – Fragezeichen bringe ich an. Sie sind doch zu verschieden. Haben ganz unterschiedliche Intentionen. Kann ich mehr als das Äußere vergleichen, wenn ich einen über Meditation, einen über meditative Handarbeiten und einen über Medien sich messen lasse?

Gefällt mir

Oh, dein Kommentar wirft eine interessante Frage auf, die ich seit jeher in Wettbewerben und Vergleichen vermisse. Wer hat je erfahren, wie viele Menschen zur Nobelpreisverleihung angemeldet worden sind? Bei der Oscarverleihung gibt es immerhin eine Liste der Nominierten.

Bei den Blogspionen ersieht man in der Top-Blog-Liste die Anzahl der Teilnehmer. Die Liste ist noch sehr überssichtlich – wir stehen erst am Anfang, hoffen aber, dass sie sich bei weiteren Challenges füllt (und dann gibts von uns auch eine Teilnehmerzahl).

Blogs sind inhaltlich verschieden. Wir untersuchen Blogs nach „technischen“ Gesichtspunkten, nach denen jede Website bewertet werden kann (z.B. SEO, logischer Aufbau, Ansprache der Community, Barrierefreiheit). Wir haben das in unserem Artikel erläutert.

Dass das per se auch eine persönliche Meinung ist, ist dabei wohl jedem klar und betonten wir in unseren Artikeln immer wieder. Das ist beim Nobelpreis, dem Oscar oder der Bewertung einer Eiskunstlaufkür wohl nicht anders.

Vielleicht machst du bei unserer nächsten Blog-Challenge mit? Wir laden dich hiermit gern dazu ein. Bis dahin. Katy

Gefällt mir

Vielen Dank für die Einladung! Allerdings fürchte ich, dass mein Geblogge gerade in Hinsicht auf diese äußeren Werte wie sie ja beschrieben werden ziemlich hilflos blockiert wirkt. Sagen mir zumindest auch die eigenen Sprößlinge (samt halbernst gemeinten Hilfsangeboten, „da müssen wir mal“ usw….)
Ja, jeder Wettbewerb wird subjektiv bewertet. Auch das simpelste Rennen: denn wer tritt an, mit welchen Hilfsmitteln, wer bestimmt die Strecke? Irgendwann enden wir alle bei dem bekannten Bild vom gerechten Wettbewerb, alle sollen auf diesen Baum klettern, der Fisch, der Elefant…

Gefällt 1 Person

Die Challenge finde ich gut. Und die klare Position, dass die Bewertung durchaus subjektiv ist. Für mich geben alle eure Beiträge immer einen gewissen Mehrwert, was ich bei meinen eigenen Posts nicht generell behaupten würde. Aber man ist mit sich selbst auch viel kritischer als mit anderen. So hätte ich euch viel höher im Ranking eingeschätzt.
Ich bin gespannt, welche Blogs am Ende im Ranking auftauchen. Vor allem interessiert mich, wie mein Blog im Vergleich zu anderen ausschaut.
Ich tauche auf urlm.de auch nicht auf. Mein Manko sind die Backlinks, aber ich habe da grad nicht so die Muße zu mich um wertvolle Backlinks zu kümmern. Ich bin einfach stolz, dass mein Blog nach bald 9 Jahren immer noch regelmäßig mit Inhalt gefüllt wird.
Und ganz bald gibt es ein neues Design, ich kann mich nur noch nicht ganz zwischen dreien entscheiden. Wenn ich irgendwann mal Zeit habe, also wenn Corona nicht mehr meinen Berufsalltag bestimmt, dann bekommt der Blog ein neues Kleid.

Also ich finde ihr habt für inhaltlichen Mehrwert noch ein paar Bonuspunkte verdient.
Liebe Grüße
Kerstin

Gefällt 1 Person

Liebe Kerstin,
ganz herzlichen Dank für deinen netten und umfangreichen Kommentar zur Blog-Challenge. Vor allem freuen wir uns über deine Bonuspunkte für Blogspione.

Das man seinen eigenen Blog kritischer sieht, können wir nur bestätigen. Gerade an solchen Tagen, wo Likes oder Kommentare spärlich fließen, ist man sich unsicher, ob die veröffentlichten Beiträge bei unseren Lesern ankommen. Ja, es ist die fehlende Zeit, wir kennen das ja auch.

Deshalb freuen wir uns auch sehr über die mutigen Teilnehmer der Blog-Challenge.

Liebe Grüße
Katy und Effe

Gefällt 1 Person

Hallo liebe Blogspione, Vergleichen fällt mir schwer bei so vielen verschiedenen Blogs mit vielfältigen Themen und jeweils anderen Schwerpunkten, wobei es ja vielleicht auch ganz inspirierend wirken kann, sich diesem Vergleich auszusetzen, solange ich nicht entscheiden und bewerten muss ;-) Liebe Grüße, Annette

Gefällt mir

Das sehen wir auch so. Die unterschiedlichen Themen können wir nicht bewerten, da auch jeder seine eigenen Bloglieblinge hat, denen er gern folgt.

Unser Vergleich kann jedoch ein Weg sein, Veränderungen/Verbesserungen am eigenen Blog zu überdenken.

Liebe Grüße
Katy und Effe

Gefällt 1 Person

Die Challenge würde mich ja schon auch interessieren.
Leider schreibe ich aber zu unregelmässig auf meinem Blog. Daher bin ich vielleicht nicht wirklich dafür geeignet.
Trotzdem viel Erfolg und ich schaue immer mal wieder rein, wie es weitergeht.

Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.