Blogspione und ein nicht ganz ernster Jahresrückblick

Lächelnde Emojis in der Kiste

Die super tollen Erfolge auf Blogspione – Ein nicht ganz ernster Jahresrückblick

Weiterlesen

Der perfekte Namen für einen Blog (und welcher Blogname der ultimativ beste ist)

Der perfekte Name für einen Blog ( und welcher Blogname der ultimativ Beste ist)

Das Jahr 2019 wird mit Rums, Radau und Geböller aus dem Weltgeschehen vertrieben und wir finden uns wieder in „20-20“.

Irgendjemand hatte die „20-20“ Idee, viele plappern es nach und letztendlich reden wir alle so. Wer um Himmels Willen findet diese Marotte schön, ZwanzigZwanzig zu sagen? Zweitausendneunzehn ging doch auch. Haben wir vor, mittels der Sprache durch das kommende Jahr zu hetzen. HurryHurry.

Weiterlesen

Der perfekte Name für einen Blog – Teil 1

Merkmale, praktische Tipps und Beispiele

Der perfekte Name für einen Blog

„Katy, Kaaaaty, warte!“ Erschrocken bleibe ich stehen. Ich bin in einer mir völlig fremden Gegend. Wer sollte mich hier kennen?

Ein Mann kommt mir keuchend hinterhergelaufen. „Kaaty, Katy . . . “ und – er rennt an mir vorbei. Ohne auf die fahrenden Autos zu achten, sprintet er zur gegenüberliegenden Straßenseite.

Hund im hohem Gras, daneben kleine Tafel mit Vornamen und die Frage: Und wie heißt du?Was soll das denn?  Ich entdecke eine riesige Dogge, die seelenruhig, immer die Leine hinterherziehend, Menschen, Bäume und Fahrräder erkundet. Natürlich tat sie so, als ob sie den hinterherhechelnden Rufer nicht kannte.

Ich war empört. Mein Name für so ein riesiges Tier. Mein Menschenname für solch einen Hund.

Hunde sollten Balu heißen, Charly oder Sam. Aber Katy?

Freilich, die Geschichte ist schon ewig her. Und doch kann ich mich so klar an die Begebenheit erinnern. Mein Gefühl blieb: Der Hundehalter hatte bei der Namensfindung voll danebengegriffen. Wau.

Es soll heute hier nicht um Hundenamen gehen. Meine Frage lautet: Wie verhält es sich mit dem Namen für einen Blog?

Weiterlesen

Zehn Irrtümer über Blogs

Zehn Irrtümer über Blogs Holzfiguren stehen auf Schachbrett, Schachfiguren umgeworfen

Du bist schon Blogger oder planst, demnächst deinen Blog online zu stellen?

Bloggst du, weil du selbst gern Neues ausprobierst, deine Leser inspirieren möchtest und … weil es einfach Spaß macht?

Was? Spaß?

Bloggen macht Arbeit, ist anstrengend, raubt dir die Zeit, die Technik nervt und im Sommer hast du sowieso keine Lust.

Und so ranken sich viele Mythen um Blogger und Blogs.

Was ist wahr? Was ist ein eventuell ein Irrtum, der sich seit Jahren hartnäckig im Bloggeruniversum hält?

Neugierig? Die zehn häufigsten Irrtümer möchte ich heute einmal beleuchten: Weiterlesen

Worüber bloggen? – In 5 Schritten zu einem starken Blogthema

Worüber bloggen - Denkblase mit Glühbirne

Mein heutiger Blogbeitrag ist zwar hauptgegenständlich für zukünftige Blogger geschrieben, richtet sich aber ebenso mit einigen Tipps an langjährige Blogger. (siehe dazu Punkt 4. insbesondere Punkt 4.3.)

„Bloggen. Au ja, das ist toll. Suuuuper, dass mach ich auch.“ Dir schwirren tolle Blogs durch den Kopf: von Bloggern, die eine große Fangemeinde haben und Influencern, die gutes Geld verdienen.

Du möchtest am liebsten sofort loslegen. Und dann googelst du und stellst fest, dass Legionen an Bloggern ameisenemsig schon über alles schreiben.

„Schade. Da bleibt ja nichts mehr für mich. Worüber könnte ich da noch schreiben? Worüber kann ich bloggen?“

Halt! Nicht aufgeben! Ich zeige dir, wie du auf deine ganz persönliche starke Blogidee kommst.

Weiterlesen