Zu Gast bei Blogspione

Blogspione gratuliert

Du hast es geschafft. Du hast dich durch unser Blogrätsel gearbeitet bzw. gesucht, hast den richtigen Code entziffert und bist nun auf unseren letzten Beitrag von 2016 gestoßen.

Wir wollen noch einmal gemeinsam das Jahr 2016 Revue passieren lassen und auch einen kleinen Ausblick auf 2017 geben. Zu guter letzt würden wir uns natürlich über deine Meinung, Kritiken oder Tipps zu Blogspione freuen.

gast

Das Jahr 2016 bei Blogspione im Rückblick

Unser Blog ging genau am 01.01.2016 online. Das war einer längeren und genauen Vorbereitung geschuldet. Davor hatten wir beide schon über diverse andere Themen gebloggt, aber das alles ziemlich halbherzig.

Dann hatten wir eine Idee. Bei unseren Ausflügen durch die Bloggerlandschaft bemerkten wir, dass es keine Plattform für Blogger gab, in denen Blogs und Blogger vorgestellt sowie statistische Daten zu Blogs untersucht werden.

So ging es auch in unserem ersten Beitrag im Januar um die entscheidende Frage aller Blogger: Wieviele Blogs gibt es überhaupt weltweit?

Aber wir mussten feststellen: Es gibt keine wirklich relevanten Daten. Die Bloggerlandschaft ist ständig in Bewegung. Neue Ideen lassen ständig neue Blogs aus dem Boden sprießen, andererseits verlieren viele nach einer mehr oder weniger langen Zeit die Lust bzw. haben die Zeit nicht mehr, um regelmäßig zu bloggen.

WordPress.com sprach vor einigen Tagen von 595 Millionen Beiträgen und mehr als 457 Millionen Kommentaren im Jahr 2016.

Wie sollte man diese Angaben auf Blogs umrechnen oderblogthemen gar auf deutschsprachige Blogs? Grob mathematisch machen das 1,63 Millionen Beiträge täglich. Davon sind 1,3 % deutschsprachig, also etwa 22.000 deutschsprachige Blogposts täglich. Bei einer geschätzten monatlichen Blograte von 11x ergeben das 60.000 Blogs. Das sind jetzt aber nur die wordpress.com Zahlen. Im Internet schwankt die geschätzte Anzahl deutschsprachiger Blogs zwischen 50.000 und 300.000.

Da aber nun Katy als große Liebhaberin von Statistiken (auch von gefälschten!) und ihren Deutungen und Auswertungen auf die Idee kam, über die deutsche Bloggerlandschaft eine Statistik aufzubauen, haben wir das auch zum Thema unseres Blogs gemacht. Mittlerweile haben wir weit über 600 Blogs statistisch ausgewertet und berichten ab und zu darüber.

Das Highlight im Januar war die Vorstellung der Blogger des Jahres 2015 und der Gewinner.

Wir haben uns dann natürlich gefreut, als einer der Sieger,  langenfeldisst, sich uns für ein Bloginterview zur Verfügung zu stellen. Das war im März 2016. Damals schossen unsere Leserzahlen erstmalig in die Höhe.

Wir hatten für das vergangene Jahr insgesamt 4 Bloginterviews geplant. Am laptopEnde wurden es sogar 5 Stück. Für das Vertrauen danken wir hiermit noch einmal den Bloggern von Casa Selvanegra, heatneat, langenfeldisst, oetskameint und Rudis Blog.

Diese Interviews hatten zunehmend auch immer mehr Leser. Auch in 2017 wollen wir diese fortführen und planen aktuell wieder für Januar. Also, wer Interesse hat, seinen Blog bei uns vorzustellen, nur Mut. Wir freuen uns darauf.

Dann kam der Sommer und die Reisen und die erste Flaute. Das lag natürlich auch an uns selber. Wir waren viel unterwegs und unser Garten bedarf auch unserer vollen Aufmerksamkeit. Da wurden die Beiträge automatisch weniger.

olympiaUnser erfolgreichster Artikel mit den meisten Lesern war dann im Oktober „Blog-Olympia“, eine Auflistung einiger aktuell gemeldeten Blogartikel mit den meisten Likes. Wir nehmen gerne zwischendurch Meldungen von neuen Höhenflügen an. Von den dort notierten Zahlen ist Blogspione noch meilenweit entfernt.

Mit vielen Likes und Kommentaren wurde im November der Beitrag „Auch für Blogs gilt: Durchhalten“ belohnt. Über das Liken hatten wir im September 2016 einen reichlich kommentierten Beitrag geschrieben und so wurde auch bei diesem Thema  viel kommentiert.

Was uns besonders erfreut, waren die ausführlichen und langen Kommentare unserer Leser. Das zeigt uns, dass Blogger gern über ihre Erfahrungen berichten und Tipps geben. Ein ganz großes Dankeschön an alle fleißigen Kommentatoren. Wir werden auch zukünftig versuchen, vielfältige Diskussionen zum Bloggen anzustoßen.

Dann kam der Dezember und die erste Blograllye bei Blogspione. Noch können wir nicht genau sagen, wie das Rätsel bei euch angekommen ist.

Wir wollen solcherart Rätsel natürlich auch ausbauen, wenn es Anklang finden sollte. Für Tipps und Kritiken stehen wir auch hier zur Verfügung. Leider, leider gibt es bei uns (noch) nichts zu gewinnen, außer den kleinen Spass für zwischendurch.

Das Jahres-Fazit 2016 von Blogspione

likeIhr habt uns seit den ersten Januartagen 2016 durch Blogspione begleitet, habt gelesen, gelikt und fleißig kommentiert. Dafür danken wir euch ganz besonders.

In dieser Zeit haben wir Blogs und Blogger mit außergewöhnlichen Einfällen, packenden Geschichten und erstklassigen Fotos vorgestellt. Blogs zu durchstöbern und vorzustellen sind unsere Leidenschaft und erholsamer Zeitvertreib geworden.

Ein Ausblick auf 2017

Auch im neuen Jahr werden wir neugierig sein und weitere faszinierende Blogs für unsere Statistik auswerten. Es gibt reichlich zu tun.

notebook

Wie schon angesprochen freuen wir uns auch auf weitere Bloginterviews und euren Erfahrungen als Blogger.

Wir werden aber auch einige Veränderungen vornehmen. Geplant ist viel, was wir letztendlich durchsetzen, wissen wir noch nicht genau.

Wir wollen unseren Blog bei wordpress.org unterbringen und ein neues, frischeres Magazin-Design wählen. Da ist der Zeitplan aber noch etwas vage. Lasst euch überraschen.

Zukünftig wollen wir Social Media weiter ausbauen. Ihr findet uns ab Januar also wieder auf Twitter.twit3

Da wir ansonsten überwiegend Wochenendblogger sind, werden wir nicht täglich twittern. Wir möchten uns da bewusst auch zurückhalten, aber trotzdem Informationen über aktuell gelesene Blogs und Blog-Neuigkeiten weitergeben.

Wir hoffen, euch nun auf die nächsten 12 Monate neugierig gemacht zu haben und verbleiben mit vielen Grüßen und guten Wünschen für interessante Blogideen

Die Blogspione Katy und Effi.

Wir lesen uns.

Ist es manchmal so, dass man nach dem Lesen eines Blogs zu sich sagen kann: Hallo, das war toll. Ich lese hier von Dingen, von denen ich gar nicht wusste, dass sie mich interessieren.

k9mlzurw

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s